Kreditderivate. Konstruktion, Bewertung und Nutzung.

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:e5eabc909240cb8aa90634bbeccb5e10

KÄSSBOHRER, Thomas, 1998. Kreditderivate. Konstruktion, Bewertung und Nutzung. [Master thesis]

@mastersthesis{Kassbohrer1998Kredi-12057, title={Kreditderivate. Konstruktion, Bewertung und Nutzung.}, year={1998}, author={Kässbohrer, Thomas} }

Kreditderivate. Konstruktion, Bewertung und Nutzung. deu deposit-license 1998 2011-03-25T09:42:24Z Kässbohrer, Thomas Kässbohrer, Thomas application/pdf 2011-03-25T09:42:24Z Seit ihrer Entstehung Anfang der 90er Jahre haben Kreditderivate ein geradezu stürmisches<br />Wachstum erfahren. Das derzeitige Transaktionsvolumen wird auf weit über 50 Mrd. US$<br />geschätzt, wobei sich der Markt im Moment noch hauptsächlich auf die Finanzplätze New York<br />und London konzentriert.<br /><br />Momentan ist eine Reihe von Entwicklungen zu beobachten, die auf<br />eine weitere Expansion des Marktes hindeuten:<br />¨ Das Kreditrisiko und dessen Portfolio-orientiertes Management wird auch in Zukunft immer<br />mehr an Bedeutung gewinnen. Durch die Globalisierung werden internationale Kreditvergaben<br />und Investitionen noch stärker steigen. Die anstehende europäische Währungsunion wird dafür<br />sorgen, daß die Bonität von Schuldnern und Ländern in Europa dabei in den Mittelpunkt<br />gerät, da Zinssatzvolatilitäten und Währungsunterschiede nicht mehr relevant sind.<br /><br />¨ CreditMetrics und CreditRisk+ erleichtern die Identifikation und Standardisierung der zu<br />steuernden Risiken. Bei Verbreitung und Weiterentwicklung dieser Systeme werden sie auch<br />positive Impulse für den Kreditderivatemarkt haben.<br />¨ Die aufsichtsrechtliche Diskussion wird wohl demnächst in einer Regelung münden, von der<br />eine Standardisierung der Vertragsgestaltung sowie eine Klärung der Kapitalbehandlung erwartet<br />werden darf.<br />¨ Die Liquidität der Geschäfte bessert sich, und schon bald könnte das Wunschbild bildschirmgehandelter<br />Kreditderivate Realität werden. Daneben bieten neue und komplexere Produkte<br />ebenso wie die Kombination mit den schon etablierten Derivatetypen neue Anwendungsmöglichkeiten,<br />die der Markt begierig aufnimmt.<br /><br />Das Know-how über den Handel von Kreditderivaten ist inzwischen vorhanden, jetzt fehlt es nur<br />noch am Verständnis und Vertrauen der potentiellen Endnutzer, um den Kreditderivaten zum<br />endgültigen Durchbruch zu verhelfen.

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

160_1.pdf 236

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto