Strategische Erwägungen bei der Partner-Selektion in Venture Capital Syndikaten

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:738fc3941d5903362b15f6eb7b453c65

HOPP, Christian, 2008. Strategische Erwägungen bei der Partner-Selektion in Venture Capital Syndikaten

@techreport{Hopp2008Strat-12038, series={Research paper series / Thurgauer Wirtschaftsinstitut}, title={Strategische Erwägungen bei der Partner-Selektion in Venture Capital Syndikaten}, year={2008}, number={24}, author={Hopp, Christian} }

Hopp, Christian Dieser Beitrag untersucht die treibenden Faktoren bei der Partner Selektion in Venture Capital-Syndikaten anhand von 2400 Transaktionen im Zeitraum 1995 2005 in Deutschland. Um eine bessere Beratungs- und Management-Unterstützung zu gewährleisten, bilden Ressourcen und Fähigkeiten der potentiellen Partner das Kernstück der Analyse zur Partnerwahl durch den einladenden, sog. Lead-Investor. Die Resultate zeigen, dass sich die Investitions-Erfahrung eines potentiellen Partners positiv auf die Wahrscheinlichkeit einer Einladung auswirkt. Darüber hinaus betonen die Ergebnisse die Rolle komplementärer Eigenschaften. Einladende Investoren bevorzugen die Zusammenarbeit mit Partnern, die sich in ihrer strategischen Ausrichtung von der eigenen unterscheiden und in dieser Hinsicht die Verbindung von komparativen Stärken zum gemeinsamen Vorteil ermöglichen. Die mögliche Reduzierung von Informationsasymmetrien durch die Einbindung ähnlich ausgerichteter Partner wird somit durch den Mehrwert der qualitativ hochwertigeren Beratungs- und Management-Unterstützung in der Kooperation mit komplementären Partnern aufgewogen.<br />Insgesamt zeigen die Ergebnisse die Bedeutung von Ressourcen/Fähigkeiten bei der Auswahl geeigneter Partner im Rahmen der Bildung von VC-Syndikaten auf und betonen die Wichtigkeit der Verbindung von komplementären, idiosynkratischen Kompetenzen zur Erzielung langfristiger Wettbewerbsvorteile. Hopp, Christian deu deposit-license 2008 2011-03-25T09:42:17Z Strategische Erwägungen bei der Partner-Selektion in Venture Capital Syndikaten 2011-03-25T09:42:17Z application/pdf

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

TWI_Res_24.pdf 134

Das Dokument erscheint in:

deposit-license Solange nicht anders angezeigt, wird die Lizenz wie folgt beschrieben: deposit-license

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto