KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Die Percentage-of-Completion-Methode : Budgetierung und Realisierung im Projektgeschäft

Die Percentage-of-Completion-Methode : Budgetierung und Realisierung im Projektgeschäft

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:b568cbfda5c6ffae6bcdb7ab0b5533a7

LUKAS, Christian, Matthias J. RAPP, 2010. Die Percentage-of-Completion-Methode : Budgetierung und Realisierung im Projektgeschäft. In: IRZ. 5(3), pp. 123-131

@article{Lukas2010Perce-11994, title={Die Percentage-of-Completion-Methode : Budgetierung und Realisierung im Projektgeschäft}, year={2010}, number={3}, volume={5}, journal={IRZ}, pages={123--131}, author={Lukas, Christian and Rapp, Matthias J.} }

application/pdf Rapp, Matthias J. Lukas, Christian Die effiziente betriebliche und konzernweite Implementierung der Percentage-of-Completion-Methode (PoC) stellt die Praxis vor einige Herausforderungen. Dies schließt die Auswahl der geeigneten Variante dieser Methode sowie die Verprobung der Überleitungsrechnung mit der Gewinn- und Verlustrechnung und der Bilanz ein.<br />An einem Praxisbeispiel beantworten die Autoren insbesondere folgende Fragen zur Effizienz der PoC-Einführung: Wie lässt sich eine konzernweite Ergebnistransparenz erreichen? Was ist zu beachten, damit eine PoC-Überleitung fehlerfrei erfolgt? Wie kann eventuell auftretenden Vorschauproblemen durch unterschiedliche Restkostenschätzungen begegnet werden? deposit-license 2011-03-25T09:41:37Z 2010 Rapp, Matthias J. deu Die Percentage-of-Completion-Methode : Budgetierung und Realisierung im Projektgeschäft Lukas, Christian 2011-03-25T09:41:37Z Zuerst ersch. in: IRZ 5 (2010), 3, S. 123-131

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

IRZ_03_2010_Beitrag_Lukas_Rapp.pdf 910

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto