Eine ökonomische Analyse der Wasserver- und Wasserentsorgung der Stadt Zürich

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:e7a49926622ee4032b65601f8d5d3e85

MELTER, Daniel, 1998. Eine ökonomische Analyse der Wasserver- und Wasserentsorgung der Stadt Zürich

@mastersthesis{Melter1998okono-11901, title={Eine ökonomische Analyse der Wasserver- und Wasserentsorgung der Stadt Zürich}, year={1998}, author={Melter, Daniel} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/11901"> <dcterms:title>Eine ökonomische Analyse der Wasserver- und Wasserentsorgung der Stadt Zürich</dcterms:title> <dc:creator>Melter, Daniel</dc:creator> <dc:language>deu</dc:language> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:40:58Z</dc:date> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/11901"/> <dcterms:issued>1998</dcterms:issued> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:40:58Z</dcterms:available> <dc:contributor>Melter, Daniel</dc:contributor> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Diese Arbeit erfaßt sehr verschiedene Aspekte und Probleme der neueren Entwicklung in der Siedlungswasserwirtschaft. Ansatzpunkt ist die Wasserversorgung und Stadtentwässerung Zürich, zwei von einander getrennt geleitete gemeinwirtschaftliche Unternehmen der Stadt. Die Arbeit erhebt nicht den Anspruch einer umfassenden Analyse, sie vermag einige Fragen aufzuwerfen und zu diskutieren. Da die Interaktion zwischen den Leitern gemeinwirtschaftlicher Unternehmungen und ihren vorgesetzten Politikern als maßgeblich für die Entwicklungen der Vergangenheit und der näheren Zukunft erachtet wird, wurde für die ökonomische Analyse ein politisch-ökonomisches Instrumentarium gewählt. Dieses wird in Kapitel 1 eingeführt. Dies ist ein Versuch, Vermutungen über die Realität bürokratischer und gemeinwirtschaftlicher Einheiten positiv theoretisch zu erklären. Von dem klassischen Ansatz der Theorie des natürlichen Monopols aufbauend, wird in Kapitel 2 ein Vergleich zwischen der gemeinwirtschaftlichen Organisationsform und den möglichen Vor- und Nachteilen einer Privatisierung mit staatlicher Regulierung vorgestellt. Eine empirische Studie und einige Ergebnisse der noch nicht abgeschlossenen Diskussion über die Erfahrung der Privatisierung der englischen Wasserwirtschaft illustrieren dieses Kapitel. Das Kapitel 3 befaßt sich mit den beiden voneinander getrennt operierenden Gemeindebetrieben, der Wasserversorgung und der Stadtentwässerung Zürich, ihrer Organisation, ihrer finanziellen Situation, vergangenen und geplanten Entwicklungen, insbesondere der Anpassung der Kapazitäten an den Rückgang des Wasserverbrauchs. In Kapitel 4 werden die Faktoren untersucht, die einen Einfluß auf den Wasserverbrauch haben könnten. Die Bedeutung des Wasserpreises (-tarifs) und insbesondere die Faktoren, die für die Schätzung der Preiselastitizität berücksichtigt werden sollten, werden beleuchtet. Kapitel 5 greift einige Ideen der politisch-ökonomischen Ansätze des Kapitel 1 wieder auf</dcterms:abstract> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dc:format>application/pdf</dc:format> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

167_1.pdf 146

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto