Schätzung ökonometrischer Modelle auf der Grundlage anonymisierter Daten

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:9382f9b4b48efeffa1d25d5b8ac60014

LECHNER, Sandra, Winfried POHLMEIER, 2003. Schätzung ökonometrischer Modelle auf der Grundlage anonymisierter Daten

@techreport{Lechner2003Schat-11756, series={CoFE-Diskussionspapiere / Zentrum für Finanzen und Ökonometrie}, title={Schätzung ökonometrischer Modelle auf der Grundlage anonymisierter Daten}, year={2003}, number={2003/04}, author={Lechner, Sandra and Pohlmeier, Winfried} }

2011-03-25T09:40:02Z Lechner, Sandra application/pdf Schätzung ökonometrischer Modelle auf der Grundlage anonymisierter Daten Pohlmeier, Winfried Die Anonymisierung von sensiblen Individualdaten führt zu einem Konflikt zwischen dem Ziel der Minimierung des Reidentifikationsrisikos und der Qualität ökonometrischer Schätzungen. Der durch Anonymisierung bedingte Verlust an Effizienz und/oder der Konsistenz eines Schätzers wirft die grundsätzliche Frage auf, inwieweit anonymisierte Individualdaten überhaupt für die wissenschaftliche Nutzung geeignet sind.<br />Deshalb gehen wir in dieser Arbeit der Frage nach, welchen Einfluss Anonymisierungsverfahren auf die Eigenschaften von ökonometrischen Schätzern haben. Zunächst untersuchen wir die Auswirkungen gängiger Anonymisierungsverfahren auf lineare ökonometrische Schätzer in endlichen Stichproben. Im zweiten Schritt untersuchen wir, inwieweit sich die Selektionseffekte durch Anonymisierung aufgrund von Data Blanking mit Hilfe von semiparametrischen Verfahren korrigieren lassen. Die quantitative Evidenz beruht auf Monte-Carlo-Simulationen und einer illustrativen Anwendung für einen Querschnitt der Kostenstrukturerhebung. 2011-03-25T09:40:02Z deu Lechner, Sandra deposit-license 2003 Pohlmeier, Winfried

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

03-04.pdf 77

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto