KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

'Ich' und 'Welt' im Buddhismus und in der Sozialphänomenologie. Skizzen eines Vergleiches von zentralen Begriffen und Erklärungsansätzen für die Wahrnehmung von (sozialer) Wirklichkeit

'Ich' und 'Welt' im Buddhismus und in der Sozialphänomenologie. Skizzen eines Vergleiches von zentralen Begriffen und Erklärungsansätzen für die Wahrnehmung von (sozialer) Wirklichkeit

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:c74f3b8d948471b49c06b5125d7a5150

BASSET, Sandra, 1997. 'Ich' und 'Welt' im Buddhismus und in der Sozialphänomenologie. Skizzen eines Vergleiches von zentralen Begriffen und Erklärungsansätzen für die Wahrnehmung von (sozialer) Wirklichkeit

@mastersthesis{Basset1997'Ich'-11607, title={'Ich' und 'Welt' im Buddhismus und in der Sozialphänomenologie. Skizzen eines Vergleiches von zentralen Begriffen und Erklärungsansätzen für die Wahrnehmung von (sozialer) Wirklichkeit}, year={1997}, author={Basset, Sandra} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/11607"> <dcterms:abstract xml:lang="deu">6. Zusammenfassung der Ergebnisse und Fazit des Vergleichs Im Vergleich von Buddhismus und Sozialphänomenologie ist deutlich geworden, daß beide Wissenssysteme an analogen methodologischen Prämissen anknüpfen, auf deren Basis sie ihre unterschiedlichen Zielabsichten verfolgen. Sowohl die buddhistische als auch die sozialphänomenologische Methode gehen dabei egologisch vor und sehen in den intentionalen Eigenschaften des Bewußtseins ihr wichtigstes analytisches Instrumentarium. Einen zentralen Stellenwert nimmt hier das anthropologische Argument der menschlichen Distanzfähigkeit zu sich selbst und zur Umwelt in der Einstellung der Reflexion auf das eigene Erleben ein. Die phänomenologische ebenso wie die buddhistische Methodik sind ohne die Anknüpfung an diesen spezifisch menschlichen Erlebnismodus nicht denkbar.</dcterms:abstract> <dcterms:issued>1997</dcterms:issued> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dcterms:title>'Ich' und 'Welt' im Buddhismus und in der Sozialphänomenologie. Skizzen eines Vergleiches von zentralen Begriffen und Erklärungsansätzen für die Wahrnehmung von (sozialer) Wirklichkeit</dcterms:title> <dcterms:rights rdf:resource="http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:352-20140905103416863-3868037-7"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:35:21Z</dcterms:available> <dc:language>deu</dc:language> <dc:creator>Basset, Sandra</dc:creator> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dc:contributor>Basset, Sandra</dc:contributor> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:35:21Z</dc:date> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/11607"/> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

69_1.pdf 216

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto