KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Irritation der Wirklichkeit - Eine qualitative und quantitative Analyse der Briefsammlung der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg

Irritation der Wirklichkeit - Eine qualitative und quantitative Analyse der Briefsammlung der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:0f15b385d69c167f287eab3c7045d43f

ZAHRADNIK, Frauke, 2006. Irritation der Wirklichkeit - Eine qualitative und quantitative Analyse der Briefsammlung der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg

@phdthesis{Zahradnik2006Irrit-11401, title={Irritation der Wirklichkeit - Eine qualitative und quantitative Analyse der Briefsammlung der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg}, year={2006}, author={Zahradnik, Frauke}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

Irritation der Wirklichkeit - Eine qualitative und quantitative Analyse der Briefsammlung der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg Zahradnik, Frauke deu 2006 Menschen erleben immer wieder ungewöhnliche Dinge, die sie nicht ohne weiteres berichten können. Heute werden solche Erlebnisse häufig als paranormal bezeichnet. Da die Parapsychologie als Wissenschaft kaum Anerkennung findet, stellen solche Erfahrungsberichte auch wissenschaftlich ein Problem dar. Unabhängig von Inhalt und Wahrhaftigkeit der Berichte steht es außer Frage, dass die Form der Erfahrungsberichte den Gesetzen der Kommunikation unterworfen ist. Damit sind die Berichte sowohl gesellschaftlicher als auch soziologischer Gegenstand.<br /><br />Seit 1989 gibt es in Freiburg im Breisgau die Parapsychologische Beratungsstelle, die eine Anlaufstelle für Menschen mit ungewöhnlichen Erfahrungen darstellt und die vom Land Baden-Württemberg gefördert wird. Das Interesse an Parapsychologie in der Bevölkerung, und der große Bekanntheitsgrad der Parapsychologischen Beratungsstelle in Deutschland, haben dazu geführt, dass sich in den vergangenen 15 Jahren Tausende von Menschen mit der Bitte um Rat und Hilfe an die Beratungsstelle gewandt haben. Ein Teil des Materials liegt in Briefform vor. Es umfasst bis Ende 2003 knapp 2500 Briefe.<br /><br />In dieser Arbeit liegt zum ersten Mal eine sowohl qualitative als auch quantitative Analyse eines - in dieser Form - einzigartigen Datenmaterials vor. Die Berichte über Selbsterlebtes zeigen auf, was nicht in das rationale Weltbild moderner Gesell­schaften hineinzupassen scheint, und was demzufolge mit einem besonderen Sensations­bedürfnis, oder auch mit sozialer Stigmatisierung, also mit besonderen Kommunikationsbe­dingungen einhergeht. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen aber auch, dass bedeutungs­volle Erfahrungen, um verarbeitet zu werden, kommuniziert werden müssen. Bei ungewöhn­lichen Erfahrungen gibt es keine allgemein verbindlichen Vorgaben, wie dies ausgestaltet werden kann. Trotzdem lassen sich durch die vorgelegte Analyse besondere Muster in der Erzählstruktur finden, die von den Betroffenen immer wieder gewählt werden und die, so unterschiedlich der Inhalt der Berichte auch ist, immer wieder in verschiedenen Variationen auftreten.<br /><br />Neu ist die Anwendung der Grounded Theory auf eine so große Anzahl von Texten. Dafür wird das Verfahren der Grounded Theory weiterentwickelt, und mit einer quantitativen Inhaltsanalyse verknüpft. Um die Gültigkeit dieser Methode zu testen, werden die Ergeb­nisse der Analyse anhand von Einzelfällen kontrolliert. Daraus entwickeln sich sowohl verschiedene Typengruppen, als auch eine Theorie ungewöhnlicher menschlicher Erfahrungen.<br /><br />Durch den Nachweis komplementärer Kategorien stellt die Arbeit einen ersten Ansatz dar, soziologische Strukturen mit theoretischen Modellannahmen wie der "Weak Quantum Theory" (WQT) und dem "Modell der Pragmatischen Information" zu vergleichen und in Beziehung zu setzen. application/pdf deposit-license Zahradnik, Frauke 2011-03-25T09:33:41Z 2011-03-25T09:33:41Z Confusion of Reality A Qualitative and Quantitative Analysis of the collection of letters of the Parapsychological Counseling Office in Freiburg

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Zahradnik_Diss.pdf 999

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto