KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Moral, Lernumwelt und Religiosität : Die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit bei Studierenden in Rumänien in Abhängigkeit von Verantwortungsübernahme und Religiosität

Moral, Lernumwelt und Religiosität : Die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit bei Studierenden in Rumänien in Abhängigkeit von Verantwortungsübernahme und Religiosität

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:7ff45c1a8e01f9bca35928ea70697070

LUPU, Iuliana, 2009. Moral, Lernumwelt und Religiosität : Die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit bei Studierenden in Rumänien in Abhängigkeit von Verantwortungsübernahme und Religiosität

@phdthesis{Lupu2009Moral-11267, title={Moral, Lernumwelt und Religiosität : Die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit bei Studierenden in Rumänien in Abhängigkeit von Verantwortungsübernahme und Religiosität}, year={2009}, author={Lupu, Iuliana}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

Moral, Lernumwelt und Religiosität : Die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit bei Studierenden in Rumänien in Abhängigkeit von Verantwortungsübernahme und Religiosität 2011-03-25T09:27:12Z Lupu, Iuliana 2011-03-25T09:27:12Z Um sich moralisch verhalten zu können, braucht man nicht nur moralische Werte und Prinzipien, sondern auch die Fähigkeit, diese Prinzipien konsistent und differenziert in konkreten Situationen anwenden zu können. Für die Förderung dieser Fähigkeit der moralischen Fähigkeit - stellen Bildungsprozesse den Hauptfaktor dar. Die wichtigsten Faktoren der Lernumwelt für die Förderung moralischer Urteilsfähigkeit sind die Gelegenheiten zur Verantwortungsübernahme und angeleiteten Reflexion (Lind, 2000; Comunian und Gielen, 2006; Schillinger, 2006). Einige Untersuchungen (Lind, 2003, Schillinger, 2006, Saedi-Parvaneh, 2009), deuten darauf hin, dass Studierende aus stark religiösen Ländern eine geringere moralische Urteilsfähigkeit haben als Studierende aus säkularen, westeuropäischen Ländern. Die Beziehung zwischen Moralität und Religiosität wird sehr kontrovers diskutiert. Von gewissen Autoren wird sie als förderlich oder gar als notwendige Voraussetzung für moralisches Verhalten angesehen, von anderen hingegen wird Religiosität als Hindernis für moralische Urteilsfähigkeit betrachtet. Beide Positionen setzen voraus, dass es nur eine Art von Religiosität gibt. In dieser Untersuchung wird davon ausgegangen, dass es mindestens zwei grundlegend verschiedene Formen der Religiosität gibt, nämlich eine kirchlich orientierte, eher dogmatische Religiosität, und eine überkonfessionelle, eher persönliche Religiosität. Durch diese Unterscheidung kann differenziert untersucht werden, welchen Einfluss diese Formen von Religion auf die Entwicklung moralischer Fähigkeiten haben und wie diese mit der universitären Lernumwelt interagieren.<br />Ausgehend von diesen Befunden stellen sich folgende Fragen: Unterscheiden sich die moralischen Einstellungen und die moralische Urteilsfähigkeit bei jungen Leuten in Rumänien in auffälliger Weise von denen in liberaleren westeuropäischen Ländern? Was für eine Rolle spielt die hochschulische Ausbildung für die Entwicklung moralischer Einstellungen und Urteilsfähigkeit? Welche Rolle spielt die Religiosität für die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit und moralischer Einstellungen? Wie wirken Bildung und dogmatische Religion bei der Moralentwicklung zusammen?<br />Die Befragungen zu dieser Studie wurden an zwei Hochschulen in Rumänien durchgeführt. Es nahmen insgesamt 507 Studierende teil. Dabei handelt es sich um eine Querschnittstudie: Studierende des ersten, zweiten, dritten und letzten Studienjahres wurden befragt. Zur Erfassung moralischer Urteilsfähigkeit und moralischer Einstellungen wurde der "Moralisches Urteil Test" (MUT) von Lind (2008) verwendet. Die Gelegenheiten zur Verantwortungsübernahme und angeleiteten Reflexion während des Studiums wurden mittels des ORIGIN/u-Fragebogen von Lind (1996) in der revidierten Version von Schillinger (2006) erfasst. Die Erfassung dogmatischer und persönlicher Religiosität erfolgte mit einer selbst entwickelten Skala.<br />Die vorliegende Studie ergab folgende Ergebnisse:<br />1. Moralische Einstellungen und moralische Urteilsfähigkeit der rumänischen Studierenden: Rumänische Studierende unterscheiden von Studierenden aus anderen Studien nur hinsichtlich ihrer moralischen Urteilsfähigkeit.<br />2. Moralische Einstellungen und Bildung: Die anfangs vorhandene Hierarchie der moralischen Prinzipien wird im Verlauf des Studiums nicht geändert.<br />3. Moralische Einstellungen und dogmatische bzw. persönliche Religiosität: Unabhängig von der Form und dem Ausprägungsgrad der Religiosität wurden höhere moralische Prinzipien den niedrigeren präferiert.<br />4. Moralische Urteilsfähigkeit und Bildung: Die Quantität von Bildung allein - also die Anzahl der Studienjahre - bewirkt offenbar keine Höherentwicklung der moralischen Urteilsfähigkeit. Die Bildungsqualität hat einen moderaten Effekt auf die Entwicklung moralischer Urteilfähigkeit.<br />5. Moralische Urteilsfähigkeit und dogmatische bzw. persönliche Religiosität: Nur die dogmatische Religiosität hat einen negativen Einfluss auf die moralische Urteilsfähigkeit.<br />6. Der Einfluss der Bildung und dogmatischer Religiosität auf die moralische Urteilsfähigkeit: Bei wenig dogmatisch-religiösen Studierenden hat die Bildungsquantität einen moderaten und die Bildungsqualität einen bedeutenden positiven Effekt auf die Entwicklung moralischer Urteilsfähigkeit. Dogmatische Religiosität scheint, wie vermutet, die Wirkung einer fördernden Umwelt aufzuheben. Trotz vieler Gelegenheiten zur Verantwortungsübernahme und angeleiteten Reflexion zeigen Studierende mit hoher dogmatischer Religiosität keinen Gewinn an moralischer Urteilsfähigkeit.<br />Die Befunde dieser Studie bestärken die Annahme, dass die moralische Urteilsfähigkeit gefördert werden kann, wenn die Lernumwelt so gestaltet ist, dass sie mehrere Möglichkeiten zur Übernahme realer Verantwortung unter ständiger Anleitung durch qualifizierte Personen bietet. application/pdf deposit-license Lupu, Iuliana 2009 The effects of responsibility-taking and religiosity on the development of moral competence in Romanian university students deu Morality, learning environment and religiosity

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Diss_Lupu.pdf 969

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto