Eine Metaanalyse der Validität von fachspezifischen Studierfähigkeitstests im deutschsprachigen Raum

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2007
Autor:innen
Trapmann, Sabrina
Schuler, Heinz
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Sammlungen
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
A meta-analytic investigation of subject-specific admission tests in German-speaking countries
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Empirische Pädagogik. 2007, 21(3), pp. 251-270
Zusammenfassung

Das Interesse an Kriterien und eignungsdiagnostischen Verfahren zur Auswahl von Studierenden im Rahmen der Hochschulzulassung hat in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Raum stark zugenommen. Neben Schulnoten und Auswahlgesprächen kommen insbesondere Studierfähigkeitstests als Auswahlinstrument in Frage. Der Beitrag fasst die seit 1980 publizierten Ergebnisse zur Validität von studienfachspezifischen Studierfähigkeitstests nur den Studienerfolg im Sinne von Studiennoten zusammen. Insgesamt konnten K = 36 unabhängige Stichproben zusammengetragen werden, die addiert einen kumulierten Primärstudien-Stichprobenumfang von 45 091 Personen ergeben. Die Validität der Studierfähigkeitstests wird durch das Studienfach, den Studienabschnitt und die Heterogenität der Stichprobe moderiert. Für alle untersuchten Studienfächer kann eine positive Validität der fachspezifischen Studierfähigkeitstests generalisiert werden. Die höchste Validität wird im Studiengang Humanmedizin erreicht (ρ = .507), gefolgt den Studiengängen Veterinärmedizin (ρ = .431), Zahnmedizin (ρ = .353) und Wirtschaftswissenschaften (ρ = .325). Weiterer Forschungsbedarf besteht hinsichtlich der Prädiktion der Erfolgskriterien Studienabbruch, Studiendauer und Studienzufriedenheit.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Interest in the criteria and psychological assessment procedures that should be used to determine university admission has grown considerably in recent years in German-speaking countries. Beside grades and interviews, admission tests are applicable as admission criterion. This meta-analysis resumes the results published since 1980. Altogether K = 36 independent samples were gathered which add to a total sample of 45.091 subjects. The validity of the subject-specific admission tests is moderated by the academic subject, the study section and the heterogeneity of the sample. For all examined academic subjects a positive validity of the subject-specific admission tests can be generalized. The highest validity results for human medicine (ρ = .507), followed by veterinary medicine (ρ = .431), dental medicine (ρ = .353), and economic sciences (ρ = .325). Further research should address the prediction of the criteria retention, duration of study and satisfaction with study.

Fachgebiet (DDC)
150 Psychologie
Schlagwörter
Auswahl von Studierenden, Metaanalyse, Studienerfolgsprognose, Studierfähigkeitstest, Academic performance prediction, admission test, admission to higher education, meta-analysis
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690HELL, Benedikt, Sabrina TRAPMANN, Heinz SCHULER, 2007. Eine Metaanalyse der Validität von fachspezifischen Studierfähigkeitstests im deutschsprachigen Raum. In: Empirische Pädagogik. 2007, 21(3), pp. 251-270
BibTex
@article{Hell2007Metaa-11247,
  year={2007},
  title={Eine Metaanalyse der Validität von fachspezifischen Studierfähigkeitstests im deutschsprachigen Raum},
  number={3},
  volume={21},
  journal={Empirische Pädagogik},
  pages={251--270},
  author={Hell, Benedikt and Trapmann, Sabrina and Schuler, Heinz}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/11247">
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Das Interesse an Kriterien und eignungsdiagnostischen Verfahren zur Auswahl von Studierenden im Rahmen der Hochschulzulassung hat in den vergangenen Jahren im deutschsprachigen Raum stark zugenommen. Neben Schulnoten und Auswahlgesprächen kommen insbesondere Studierfähigkeitstests als Auswahlinstrument in Frage. Der Beitrag fasst die seit 1980 publizierten Ergebnisse zur Validität von studienfachspezifischen Studierfähigkeitstests nur den Studienerfolg im Sinne von Studiennoten zusammen. Insgesamt konnten K = 36 unabhängige Stichproben zusammengetragen werden, die addiert einen kumulierten Primärstudien-Stichprobenumfang von 45 091 Personen ergeben. Die Validität der Studierfähigkeitstests wird durch das Studienfach, den Studienabschnitt und die Heterogenität der Stichprobe moderiert. Für alle untersuchten Studienfächer kann eine positive Validität der fachspezifischen Studierfähigkeitstests generalisiert werden. Die höchste Validität wird im Studiengang Humanmedizin erreicht (ρ = .507), gefolgt den Studiengängen Veterinärmedizin (ρ = .431), Zahnmedizin (ρ = .353) und Wirtschaftswissenschaften (ρ = .325). Weiterer Forschungsbedarf besteht hinsichtlich der Prädiktion der Erfolgskriterien Studienabbruch, Studiendauer und Studienzufriedenheit.</dcterms:abstract>
    <dc:rights>Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Generic</dc:rights>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/11247"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dc:contributor>Schuler, Heinz</dc:contributor>
    <dc:contributor>Trapmann, Sabrina</dc:contributor>
    <dcterms:title>Eine Metaanalyse der Validität von fachspezifischen Studierfähigkeitstests im deutschsprachigen Raum</dcterms:title>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/11247/1/CCF19122007_00000.pdf"/>
    <dc:creator>Hell, Benedikt</dc:creator>
    <dcterms:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/"/>
    <dc:creator>Trapmann, Sabrina</dc:creator>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:26:39Z</dcterms:available>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:26:39Z</dc:date>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/11247/1/CCF19122007_00000.pdf"/>
    <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Empirische Pädagogik 21 (2007), 3, S. 251-270</dcterms:bibliographicCitation>
    <dc:contributor>Hell, Benedikt</dc:contributor>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:issued>2007</dcterms:issued>
    <dc:creator>Schuler, Heinz</dc:creator>
    <dcterms:alternative>A meta-analytic investigation of subject-specific admission tests in German-speaking countries</dcterms:alternative>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Nein
Begutachtet
Diese Publikation teilen