KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Willentliche Kontrolle der "automatischen" Stereotypaktivierung : die Rolle subliminaler vs. supraliminaler Stimulusdarbietung

Willentliche Kontrolle der "automatischen" Stereotypaktivierung : die Rolle subliminaler vs. supraliminaler Stimulusdarbietung

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:4df09ed7a4ecd412ad516981aba7e52d

WASEL, Wolfgang, Peter M. GOLLWITZER, 1997. Willentliche Kontrolle der "automatischen" Stereotypaktivierung : die Rolle subliminaler vs. supraliminaler Stimulusdarbietung. In: Sprache + Kognition. 16(3/4), pp. 198-210

@article{Wasel1997Wille-11206, title={Willentliche Kontrolle der "automatischen" Stereotypaktivierung : die Rolle subliminaler vs. supraliminaler Stimulusdarbietung}, year={1997}, number={3/4}, volume={16}, journal={Sprache + Kognition}, pages={198--210}, author={Wasel, Wolfgang and Gollwitzer, Peter M.} }

<rdf:RDF xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/11206"> <dc:rights>deposit-license</dc:rights> <dc:format>application/pdf</dc:format> <dcterms:title>Willentliche Kontrolle der "automatischen" Stereotypaktivierung : die Rolle subliminaler vs. supraliminaler Stimulusdarbietung</dcterms:title> <dc:contributor>Gollwitzer, Peter M.</dc:contributor> <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/11206"/> <dc:creator>Wasel, Wolfgang</dc:creator> <dc:language>deu</dc:language> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:26:21Z</dcterms:available> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:26:21Z</dc:date> <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Sprache + Kognition, 16 (1997), 3/4, S. 198-210</dcterms:bibliographicCitation> <dcterms:abstract xml:lang="deu">In zwei Experimenten wurde untersucht, ob Personen mit chronischen Fairneßzielen, Frauen fair zu beurteilen, die automatische Aktivierung stereotyper Inhalte (Frauenstereotyp) hemmen können. In einem subliminalen Primingexperiment wurde überprüft, ob chronische Fairneßziele auch dann ihre hemmende Wirkung entfalten, wenn die Aktivierung des Stereotyps vorbewußt erfolgt (Präsentationszeit der kritischen Primestimuli: 33 msec). Subliminales Priming führte sowohl bei Personen mit als auch ohne chronische Fairneßziele zur Aktivierung stereotyper Inhalte. Im zweiten Experiment wurden die kritischen Stimuli entweder subliminal (33 msec) oder supraliminal (200 msec) dargeboten. Bei einer Darbietungszeit von 33 msec beobachteten wir wiederum bei Personen mit und ohne chronische Fairneßziele eine Stereotypaktivienmg. Erst bei einer Darbietungszeit von 200 msec gelang es den Personen mit chronischen Fairneßzielen, die Stereotypaktivierung zu hemmen, während bei Personen ohne chronische Fairneßziele weiterhin eine Stereotypaktivierung auftrat. Offensichtlich können Personen mit chronischen Fairneßzielen die automatische Aktivierung von Stereotypen nur dann hemmen, wenn die kritischen Stimuli Bewußtheit erlangen.</dcterms:abstract> <dc:contributor>Wasel, Wolfgang</dc:contributor> <dcterms:issued>1997</dcterms:issued> <dc:creator>Gollwitzer, Peter M.</dc:creator> <dcterms:rights rdf:resource="https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/legalcode"/> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

97WasGoll_AutStereo.pdf 124

Das Dokument erscheint in:

deposit-license Solange nicht anders angezeigt, wird die Lizenz wie folgt beschrieben: deposit-license

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto