KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Korrelate des Burnout-Syndroms : Arbeitsstress, Gruppenprozeßmerkmale und Kontrolle

Korrelate des Burnout-Syndroms : Arbeitsstress, Gruppenprozeßmerkmale und Kontrolle

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:8b64efb3898db576ce181be85cb344ac

WOHLBOLD, Diana, 2002. Korrelate des Burnout-Syndroms : Arbeitsstress, Gruppenprozeßmerkmale und Kontrolle [Master thesis]

@mastersthesis{Wohlbold2002Korre-11065, title={Korrelate des Burnout-Syndroms : Arbeitsstress, Gruppenprozeßmerkmale und Kontrolle}, year={2002}, author={Wohlbold, Diana} }

Burnout ist ein arbeitsbezogenes Syndrom, das häufig im Kontext psychosozialer Arbeit untersucht wurde. Ziel dieser Arbeit war die Untersuchung von Zusammenhängen zwischen verschiedenen Aspekten der Arbeit und Burnout in Werkstätten für Behinderte. In Anlehnung an aktuelle Modelle wurde Burnout in vorliegender Arbeit als spezifische Form lange dauernden Arbeitsstress verstanden (Schaufeli & Enzmann, 1998). Mit dem theoretischen Rahmen des transaktionalen Stressmodells (Lazarus & Launier, 1970) wurden anhand der Handlungsregulationstheorie (Frese & Zapf, 1994) Stressoren und Ressourcen erarbeitet, deren Zusammenhang mit Burnout untersucht wurde. Es wurden sowohl Stressoren, die bei jeder Arbeit vorkommen können, wie Zeitdruck, Unsicherheit, Rollenkonflikt, und arbeitsorganisatorische Probleme, als auch Stressoren, die speziell die Arbeit mit Menschen kennzeichnen, auf ihren Zusammenhang mit Burnout untersucht. Des weiteren wurde untersucht, wie die Ressource Kontrolle und die sozialen Ressourcen soziale Unterstützung und Teamklima mit Burnout zusammenhingen. Außerdem wurde, in Anlehnung an Karasek`s (1979) Demand-Control-Modell, untersucht, ob die Ressourcen Kontrolle, Teamklima und soziale Unterstützung den Zusammenhang zwischen Stressoren und Burnout abschwächten.<br />Die Ergebnisse der multiplen Regressionsanalysen zeigten, dass die aufgestellten Modelle der allgemeinen Arbeitsaspekte und der sozialen Arbeitsaspekte Burnout signifikant vorhersagten. Die Ergebnisse zeigten, dass ein Arbeitsumfeld, das sich durch Unsicherheit, Rollenkonflikt, geringe Kontrolle, wenig soziale Unterstützung von Vorgesetzten und ein geringes Maß an Visionen im Team auszeichnete, mit hohem Burnout assoziiert war. Außerdem wurde gefunden, dass soziale Unterstützung und ein positives Teamklima nur Zusammenhänge zwischen der Anzahl der Mitarbeiter, die Gruppenleiter betreuen, und Burnout abschwächten. deposit-license Wohlbold, Diana 2011-03-25T09:25:15Z Wohlbold, Diana 2011-03-25T09:25:15Z Korrelate des Burnout-Syndroms : Arbeitsstress, Gruppenprozeßmerkmale und Kontrolle application/pdf 2002 deu

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

wohlbold.pdf 829

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto