Assoziationslernen bei schizophrenen Patienten und Kontrollen: Verhaltensleistungen

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
1999
Autor:innen
Lohmann, Martina
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Sammlungen
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Associative Learning in Schizophrenics and Controls: Behavioral Performance
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Masterarbeit/Diplomarbeit
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Associative Learning in Schizophrenics and Controls: Behavioral
Performance (errors and correction time)

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Ziel des im folgenden dargestellten Experiments war es, die Assoziationsbildung im Sinne eines Einspeicherns neuer Verknüpfungen bei schizophrenen Patienten im Vergleich zu gesunden Kontrollpersonen zu untersuchen. Zur kontrollierten Assoziationsbildung wurden simultan dargebotene, semantisch und bildhaft nicht miteinander assoziierte Wörter und Symbole als Paarlinge bzw. Triplets gelernt und ihre Abrufbarkeit mittels hinweisgesteuerter Reproduktion ('cued recall') geprüft. Innerhalb dieses Paradigmas des Paarassoziationslernens (PAL) wurden drei Bedingungen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad konstruiert und die Auswirkungen auf Verhaltensleistungen (Fehlerraten und Reaktionslatenzen) geprüft. Bei der Bildung von Assoziationen unter verschiedenen Schwierigkeitsbedingungen des Einspeicherns und des Abrufens sollte untersucht werden, wie die Leistungen der Patienten im Vergleich zu den Kontrollpersonen variieren und wie schizophrene Patienten mit verschieden schweren Aufgaben umgehen.

Die Analyse der Reaktionslatenzen zeigte bei zunehmender Anforderungen der Assoziationsbildung sowohl bei der Patientengruppe als auch der Kontrollgruppe einen linearen Anstieg der Latenzen, wobei die Patientengruppe insgesamt signifikant längere Reaktionslatenzen aufwies. Bei der dritten, schweren Bedingung war der Gruppenunterschied nur als Trend nachweisbar.

Die Analyse der Fehlerraten zeigte einen linearen Anstieg der mittleren Fehlerraten der Kontrollgruppe mit zunehmender Schwierigkeit. Die Patientengruppe wies in allen drei Bedingungen signifikant höhere Fehlerprozentwerte gegenüber der Kontrollgruppe auf. Jedoch zeigte sich bei der Patientengruppe kein signifikanter Unterschied der Fehlerraten zwischen der mittleren und der schweren Bedingung.

Die Hypothese einer Variation der Leistung der Patientengruppe mit dem Ausmaß der Negativsymptomatik sowie mit der Krankheitsdauer konnte nicht bestätigt werden.

Fachgebiet (DDC)
150 Psychologie
Schlagwörter
Assoziationslernen, Associative Learning, Schizophrenia, Memory
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690LOHMANN, Martina, 1999. Assoziationslernen bei schizophrenen Patienten und Kontrollen: Verhaltensleistungen [Master thesis]
BibTex
@mastersthesis{Lohmann1999Assoz-10909,
  year={1999},
  title={Assoziationslernen bei schizophrenen Patienten und Kontrollen: Verhaltensleistungen},
  author={Lohmann, Martina}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/10909">
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:23:45Z</dc:date>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10909/1/256_1.pdf"/>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/10909"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="eng">Associative Learning in Schizophrenics and Controls: Behavioral&lt;br /&gt;Performance (errors and correction time)</dcterms:abstract>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:23:45Z</dcterms:available>
    <dc:creator>Lohmann, Martina</dc:creator>
    <dcterms:alternative>Associative Learning in Schizophrenics and Controls: Behavioral Performance</dcterms:alternative>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10909/1/256_1.pdf"/>
    <dc:contributor>Lohmann, Martina</dc:contributor>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:title>Assoziationslernen bei schizophrenen Patienten und Kontrollen: Verhaltensleistungen</dcterms:title>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:issued>1999</dcterms:issued>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Begutachtet
Diese Publikation teilen