KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Untersuchung der Effekte der Implementation einer Groupware am Beispiel einer studentischen Unternehmensberatung

Untersuchung der Effekte der Implementation einer Groupware am Beispiel einer studentischen Unternehmensberatung

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:e004ad72b76898d48e62eb41cb4de62d

SCHAEFER, Cora, 2004. Untersuchung der Effekte der Implementation einer Groupware am Beispiel einer studentischen Unternehmensberatung [Master thesis]

@mastersthesis{Schaefer2004Unter-10191, title={Untersuchung der Effekte der Implementation einer Groupware am Beispiel einer studentischen Unternehmensberatung}, year={2004}, author={Schaefer, Cora} }

2011-03-25T09:14:57Z deposit-license deu Schaefer, Cora application/pdf Empirische Grundlage dieser Arbeit war die Beobachtung der Einführung einer internetgestützten, virtuellen Arbeitsplattform (Groupware) bei einer Unternehmensberatung mit dem Ziel, die Effekte der Groupware auf arbeitsrelevante Variablen zu erfassen. Auf Grundlage einer Literaturanalyse werden die Erfolgsfaktoren für telekooperatives Arbeiten dargestellt und im Transfer auf den Kontext eines virtuellen Unternehmens aufgezeigt, inwiefern die Groupware die ermittelten Faktoren fördern kann. Den theoretischen Rahmen der Auswirkungen auf subjektive Faktoren bilden das SIDE-Modell als Weiterentwicklung des Social Identity Ansatzes sowie die Zielsetzungstheorie. Aufbauend auf den bisherigen Forschungsergebnissen war anzunehmen, dass das System positive Auswirkungen auf die Arbeitsleistung sowie die Stärke der Arbeitsmotivation, organisationale Identifikation und Zielbindung haben würde. Im Rahmen eines Ein-Gruppen-Designs wurden ein Pretest und zwei Post-tests anhand von Fragebögen durchgeführt.<br />Die Annahme einer Verbesserung der Arbeitsleistung traf auf den vorliegenden Datensatz nur teilweise zu. Zwar sind Verbesserungen bei der Termineinhaltung und dem Aufwand für die Abstimmung im Team festzustellen. Die Veränderungen bezüglich der Qualität der Arbeitsergebnisse, Informiertheit und Projektplanung erreichten jedoch keine Signifikanz. Bei der organisationalen Identifikation, Arbeitsmotivation und Zielbindung wurden ebenfalls keine Veränderungen festgestellt. Allerdings zeigte eine explorative Analyse Unterschiede zwischen den Untergruppen aktiver und weniger aktiver Mitarbeiter hinsichtlich der erhobenen Variablen. Damit stellt sich die Frage nach dem Einfluss der Aktivität im Unternehmen. Erklärungsansätze für die gefundenen Ergebnisse und ihre Implikationen für die Forschung und Praxis werden diskutiert. Investigating the effects of implementing a goupware in a consulting firm 2011-03-25T09:14:57Z Schaefer, Cora Untersuchung der Effekte der Implementation einer Groupware am Beispiel einer studentischen Unternehmensberatung 2004

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

040805_db.pdf 137

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto