KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Evaluation eines erweiterten Kanons von inhaltlichen Kennzeichen wahrer und falscher Zeugenaussagen

Evaluation eines erweiterten Kanons von inhaltlichen Kennzeichen wahrer und falscher Zeugenaussagen

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:0837617cbd260363edb0dbd2aeb08d4a

HETTLER, Stefanie, 2005. Evaluation eines erweiterten Kanons von inhaltlichen Kennzeichen wahrer und falscher Zeugenaussagen

@mastersthesis{Hettler2005Evalu-10078, title={Evaluation eines erweiterten Kanons von inhaltlichen Kennzeichen wahrer und falscher Zeugenaussagen}, year={2005}, author={Hettler, Stefanie}, note={Die Arbeit wurde unter dem Titel "Wahre und falsche Zeugenaussagen. Evaluation von Zeugenaussagen mit unterschiedlichem Wahrheitsgehalt mittels erweitertem Kanon inhaltlicher Kennzeichen" von Stefanie Hettler vom VDM-Verlag veröffentlicht. Erschienen 09.2006. ISBN: 3-86550-330-6} }

2011-03-25T09:13:56Z Hettler, Stefanie deposit-license 2011-03-25T09:13:56Z 2005 In einem Feldexperiment soll die Validität verschiedener inhaltlicher Kennzeichen in Aussagen überprüft werden. Dazu werden die neuesten Systematiken der ursprünglichen Realkennzeichen (nach Steller & Köhnken, 1989) herangezogen und operationalisiert. Die Glaubhaftigkeitsmerkmale werden um sog. "Lügenmerkmale" erweitert, die aus Theorien - bspw. aus dem Ansatz der Realitätsüberwachung - abgeleitet werden.<br />60 Studenten machen Zeugenaussagen zu einem polizeirelevanten Thema. Dabei berichten 20 Polizeibeamte der FH Pol in VS von einem tatsächlichem Erlebnis, 20 Studenten phantasieren und erfinden eine Geschichte. In einer zweiten Falschaussagebedingung wird den Pbn die Täuschungsaufgabe erleichtert, indem sie eine Wahrnehmungsgrundlage (Geschichte eines Kollegen) zur Nacherzählung zur Verfügung gestellt bekommen (Suggestion). Die Diplomandin war sowohl bei der Befragung als auch bei der Auswertung der transkribierten Berichte uninfomiert, was den Wahrheitsgehalt der Aussage betrifft.<br />Die Undeutsch-Hypothese kann bestätigt werden: Pbn, die die Wahrheit sagen, erreichen die höchsten Werte in den Glaubhaftigkeitsscores, die phantasierenden Pbn die niedrigsten. Die Werte der nacherzählenden Pbn liegen dazwischen.<br />Bei den Lügenmerkmalen scheint die Aufgabe, eine Geschichte nachzuerzählen die meisten verbalen Warnsignale zu provozieren. Die kognitiv leistungsfähigen Lügner verraten sich nicht anhand der Werte in diesem Merkmalskomplex. application/pdf Hettler, Stefanie deu Evaluation eines erweiterten Kanons von inhaltlichen Kennzeichen wahrer und falscher Zeugenaussagen

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Diplomarbeit.pdf 739

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto