Die Erträge und die Defizite der rechtsvergleichenden Forschungen : Vorträge des 6. Trilateralen deutsch-japanisch-koreanischen Seminars, 30. Juli - 1. August 2014 in Seoul

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Rengier_0-296270.pdf
Rengier_0-296270.pdfGröße: 5.04 MBDownloads: 1362
Datum
2015
Autor:innen
Herausgeber:innen
Kim, Young-Whan
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Konstanz: Universität Konstanz
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Konferenzband
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Konstanz und dem College of Law der Hanyang Universität (Seoul) sowie der School of Law der Kansai Universität (Osaka) werden seit inzwischen 14 Jahren gemeinsame Seminare durchgeführt, und zwar – nach bilateralem Beginn – ab 2005 als trilaterale Seminare. Nach den trilateralen Seminaren 2005 und 2008 in Seoul, 2010 in Osaka sowie 2006 und 2012 in Konstanz fand das 6. Trilaterale Seminar vom 30. Juli bis 1. August 2014 wieder in Seoul statt.

Anlass für die Wahl des Generalthemas „Die Erträge und die Defizite der rechtsvergleichenden Forschungen“ war die Feststellung, dass die Rezeption von fremdem, insbesondere von deutschem Recht sowohl in Korea als auch in Japan eine lange Geschichte und Tradition hat. Allerdings zeichnet sich dieser Rezeptionsvorgang bis heute durch eine gewisse Einseitigkeit aus. Doch sieht man inzwischen auch in der deutschen Strafrechtswissenschaft mit zunehmender Tendenz, dass die Zeit für einen Wandel gekommen ist und die bisherige Einbahnstraße der Rezeption in einen wechselseitigen Prozess der Rezeption übergehen sollte, der die deutsche Diskussion durch eine stärkere Einbindung von Eigenarten des koreanischen und japanischen Straf-rechts wie von besonderen Lehren und Erkenntnissen der koreanischen und japanischen Strafrechtswissenschaft bereichert.

Ziel des Symposiums war es, die Bedeutung der Rechtsvergleichung für die gegenseitige Rezeption aufzuzeigen, Anwendungsfelder zu diskutieren und fruchtbare Anregungen für weitere Diskussionen zu geben. Die hier nahezu vollständig versammelten Vorträge des 6. Trilateralen Seminars legen davon ein beredtes Zeugnis ab. Sie befassen sich vor allem mit grundlegenden Fragen der Rechtsvergleichung und des Verfassungsstaates, mit verschiedenen Bereichen des Zivil-, Wirtschafts- und Steuerrechts, mit kriminologischen Erkenntnissen zur Strafverfahrenswirklichkeit sowie mit Fragen aus dem Allgemeinen und Besonderen Teil des Strafrechts.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
340 Recht
Schlagwörter
Konferenz
6. Trilaterales deutsch-japanisch-koreanisches Seminar, 30. Juli 2014 - 1. Aug. 2014, Seoul
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690RENGIER, Rudolf, ed., Young-Whan KIM, ed., 2015. Die Erträge und die Defizite der rechtsvergleichenden Forschungen : Vorträge des 6. Trilateralen deutsch-japanisch-koreanischen Seminars, 30. Juli - 1. August 2014 in Seoul. 6. Trilaterales deutsch-japanisch-koreanisches Seminar. Seoul, 30. Juli 2014 - 1. Aug. 2014. Konstanz: Universität Konstanz
BibTex
@proceedings{Rengier2015Ertra-31375,
  year={2015},
  publisher={Universität Konstanz},
  address={Konstanz},
  title={Die Erträge und die Defizite der rechtsvergleichenden Forschungen : Vorträge des 6. Trilateralen deutsch-japanisch-koreanischen Seminars, 30. Juli - 1. August 2014 in Seoul},
  editor={Rengier, Rudolf and Kim, Young-Whan}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/31375">
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/31375"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dc:contributor>Rengier, Rudolf</dc:contributor>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/31375/1/Rengier_0-296270.pdf"/>
    <dc:publisher>Universität Konstanz</dc:publisher>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2015-07-07T11:22:28Z</dc:date>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2015-07-07T11:22:28Z</dcterms:available>
    <dcterms:issued>2015</dcterms:issued>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Konstanz und dem College of Law der Hanyang Universität (Seoul) sowie der School of Law der Kansai Universität (Osaka) werden seit inzwischen 14 Jahren gemeinsame Seminare durchgeführt, und zwar – nach bilateralem Beginn – ab 2005 als trilaterale Seminare. Nach den trilateralen Seminaren 2005 und 2008 in Seoul, 2010 in Osaka sowie 2006 und 2012 in Konstanz fand das 6. Trilaterale Seminar vom 30. Juli bis 1. August 2014 wieder in Seoul statt.&lt;br /&gt;&lt;br /&gt;Anlass für die Wahl des Generalthemas „Die Erträge und die Defizite der rechtsvergleichenden Forschungen“ war die Feststellung, dass die Rezeption von fremdem, insbesondere von deutschem Recht sowohl in Korea als auch in Japan eine lange Geschichte und Tradition hat. Allerdings zeichnet sich dieser Rezeptionsvorgang bis heute durch eine gewisse Einseitigkeit aus. Doch sieht man inzwischen auch in der deutschen Strafrechtswissenschaft mit zunehmender Tendenz, dass die Zeit für einen Wandel gekommen ist und die bisherige Einbahnstraße der Rezeption in einen wechselseitigen Prozess der Rezeption übergehen sollte, der die deutsche Diskussion durch eine stärkere Einbindung von Eigenarten des koreanischen und japanischen Straf-rechts wie von besonderen Lehren und Erkenntnissen der koreanischen und japanischen Strafrechtswissenschaft bereichert.&lt;br /&gt;&lt;br /&gt;Ziel des Symposiums war es, die Bedeutung der Rechtsvergleichung für die gegenseitige Rezeption aufzuzeigen, Anwendungsfelder zu diskutieren und fruchtbare Anregungen für weitere Diskussionen zu geben. Die hier nahezu vollständig versammelten Vorträge des 6. Trilateralen Seminars legen davon ein beredtes Zeugnis ab. Sie befassen sich vor allem mit grundlegenden Fragen der Rechtsvergleichung und des Verfassungsstaates, mit verschiedenen Bereichen des Zivil-, Wirtschafts- und Steuerrechts, mit kriminologischen Erkenntnissen zur Strafverfahrenswirklichkeit sowie mit Fragen aus dem Allgemeinen und Besonderen Teil des Strafrechts.</dcterms:abstract>
    <dc:contributor>Kim, Young-Whan</dc:contributor>
    <dc:publisher>Konstanz</dc:publisher>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/31375/1/Rengier_0-296270.pdf"/>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:title>Die Erträge und die Defizite der rechtsvergleichenden Forschungen : Vorträge des 6. Trilateralen deutsch-japanisch-koreanischen Seminars, 30. Juli - 1. August 2014 in Seoul</dcterms:title>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Begutachtet
Diese Publikation teilen