Bildungspolitik

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Busemeyer_2-g6cdncfr0v835.pdf
Busemeyer_2-g6cdncfr0v835.pdfGröße: 387.11 KBDownloads: 6
Datum
2015
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Link zur Lizenz
oops
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Beitrag zu einem Sammelband
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
WENZELBURGER, Georg, ed. and others. Handbuch Policy-Forschung. Wiesbaden: Springer VS, 2015, pp. 615-640. ISBN 978-3-658-01967-9. Available under: doi: 10.1007/978-3-658-01968-6_24
Zusammenfassung

Im Vergleich zu anderen Politikfeldern war die Bildungspolitik in der politikwissenschaftlichen Policy-Analyse lange Zeit ein „vernachlässigtes Feld“ (Jakobi et al. 2010; vgl. auch Busemeyer und Nikolai 2010; Busemeyer und Trampusch 2011; Iversen und Stephens 2008). Nachbardisziplinen wie die Soziologie, die Ökonomie, aber natürlich auch die vergleichenden Erziehungswissenschaften haben den Untersuchungsgegenstand hingegen viel intensiver erforscht (vgl. für einen deutschsprachigen Überblick über das gesamte Feld der Bildungsforschung Tippelt und Schmidt 2010). In den letzten Jahren ist es allerdings zu einem sprunghaften Anstieg der Zahl der politikwissenschaftlichen Beiträge zur Bildungsforschung gekommen, sodass nun die These von der Vernachlässigung dieses Politikfeldes deutlich relativiert werden muss.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
320 Politik
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690BUSEMEYER, Marius R., 2015. Bildungspolitik. In: WENZELBURGER, Georg, ed. and others. Handbuch Policy-Forschung. Wiesbaden: Springer VS, 2015, pp. 615-640. ISBN 978-3-658-01967-9. Available under: doi: 10.1007/978-3-658-01968-6_24
BibTex
@incollection{Busemeyer2015Bildu-30969,
  year={2015},
  doi={10.1007/978-3-658-01968-6_24},
  title={Bildungspolitik},
  isbn={978-3-658-01967-9},
  publisher={Springer VS},
  address={Wiesbaden},
  booktitle={Handbuch Policy-Forschung},
  pages={615--640},
  editor={Wenzelburger, Georg},
  author={Busemeyer, Marius R.}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/30969">
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/30969/1/Busemeyer_2-g6cdncfr0v835.pdf"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/42"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/34438"/>
    <dcterms:issued>2015</dcterms:issued>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2015-05-19T08:32:47Z</dc:date>
    <dc:contributor>Busemeyer, Marius R.</dc:contributor>
    <dcterms:title>Bildungspolitik</dcterms:title>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Im Vergleich zu anderen Politikfeldern war die Bildungspolitik in der politikwissenschaftlichen Policy-Analyse lange Zeit ein „vernachlässigtes Feld“ (Jakobi et al. 2010; vgl. auch Busemeyer und Nikolai 2010; Busemeyer und Trampusch 2011; Iversen und Stephens 2008). Nachbardisziplinen wie die Soziologie, die Ökonomie, aber natürlich auch die vergleichenden Erziehungswissenschaften haben den Untersuchungsgegenstand hingegen viel intensiver erforscht (vgl. für einen deutschsprachigen Überblick über das gesamte Feld der Bildungsforschung Tippelt und Schmidt 2010). In den letzten Jahren ist es allerdings zu einem sprunghaften Anstieg der Zahl der politikwissenschaftlichen Beiträge zur Bildungsforschung gekommen, sodass nun die These von der Vernachlässigung dieses Politikfeldes deutlich relativiert werden muss.</dcterms:abstract>
    <dc:creator>Busemeyer, Marius R.</dc:creator>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/30969/1/Busemeyer_2-g6cdncfr0v835.pdf"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/42"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2015-05-19T08:32:47Z</dcterms:available>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/30969"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/34438"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen