Vorstellungen von Lohngerechtigkeit in West- und Ostdeutschland und in der Ukraine

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2013
Autor:innen
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Sammlungen
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
WSI-Mitteilungen. 2013, 66(2), pp. 77-88. ISSN 0342-300X
Zusammenfassung

Vorstellungen dazu, wie gerecht oder ungerecht materielle Ressourcen, wie das Einkommen aus Erwerbsarbeit verteilt werden und welche Verteilungsprinzipien dabei gelten, haben vielfältige Auswirkungen für das individuelle Handeln, das Zusammenleben in Gesellschaften sowie deren Stabilität. Im Mittelpunkt dieses Aufsatzes stehen Vorstellungen über die Prinzipien gerechter Entlohnung in zwei Transformationsgesellschaften knapp 20 Jahre nach der Wende: ein Land mit institutioneller Totaltransformation (Ostdeutschland) und ein post-sowjetisches Transformationsland (die Ukraine). Als Vergleichsfolie dient Westdeutschland. Mittels einer Auswertung von repräsentativen Bevölkerungsumfragen, in denen Gerechtigkeitsvorstellungen mit einem Faktoriellen Survey Modul gemessen wurden, kann gezeigt werden, dass sich die Grundprinzipien von Gerechtigkeit - Leistung, Bedarf, Eigeninteresse und Anpassung - sowohl zwischen den Ländern als auch nach Alters- und Bildungsgruppen unterscheiden. In Ostdeutschland ist inzwischen eine weitgehende Angleichung an westdeutsche Einschätzungen festzustellen, bei besonderer Beachtung von Leistungskriterien. Für die Ukraine ist davon abweichend eine stärkere Orientierung an der Bedarfsgerechtigkeit zu beobachten. Zudem scheinen sich Gerechtigkeitsvorstellungen stark an tatsächliche Verteilungen anzupassen.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Conceptions of how fair or unfair the distribution of socioeconomic resources are - such as labour market income - and the principles of justice that are perceived to apply, have diverse affects on the motivations of individual actions and the stability and interaction within societies. The article focuses on subjective ideas on the fairness of earnings in two transitional societies 20 years after communism collapsed: east Germany as an example of total institutional transformation and the Ukraine as a post-Soviet society. West Germany serves as a point of reference. The analyses of representative survey data which employed a factorial survey module in order to empirically measure the fair evaluation of earnings underline that basic principles of fairness - equity, need, self-interest and adaption - vary between the three contexts and by age groups and educational degree. In the meantime in east Germany there can be observed extensive conformity with west German evaluations, in particular when examining performance criteria. Respondents in the Ukraine however orient much more strongly towards the principle of fairness according to need. Additionally, conceptions of social justice seem to be strongly oriented to the actual distributions of earnings.

Fachgebiet (DDC)
300 Sozialwissenschaften, Soziologie
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690AUSPURG, Katrin, Ksenija GATSKOVA, Thomas HINZ, 2013. Vorstellungen von Lohngerechtigkeit in West- und Ostdeutschland und in der Ukraine. In: WSI-Mitteilungen. 2013, 66(2), pp. 77-88. ISSN 0342-300X
BibTex
@article{Auspurg2013Vorst-24559,
  year={2013},
  title={Vorstellungen von Lohngerechtigkeit in West- und Ostdeutschland und in der Ukraine},
  number={2},
  volume={66},
  issn={0342-300X},
  journal={WSI-Mitteilungen},
  pages={77--88},
  author={Auspurg, Katrin and Gatskova, Ksenija and Hinz, Thomas}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/24559">
    <dc:creator>Gatskova, Ksenija</dc:creator>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dcterms:bibliographicCitation>WSI-Mitteilungen ; 66 (2013), 2. - S. 77-88</dcterms:bibliographicCitation>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/24559"/>
    <dcterms:title>Vorstellungen von Lohngerechtigkeit in West- und Ostdeutschland und in der Ukraine</dcterms:title>
    <dc:creator>Hinz, Thomas</dc:creator>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Vorstellungen dazu, wie gerecht oder ungerecht materielle Ressourcen, wie das Einkommen aus Erwerbsarbeit verteilt werden und welche Verteilungsprinzipien dabei gelten, haben vielfältige Auswirkungen für das individuelle Handeln, das Zusammenleben in Gesellschaften sowie deren Stabilität. Im Mittelpunkt dieses Aufsatzes stehen Vorstellungen über die Prinzipien gerechter Entlohnung in zwei Transformationsgesellschaften knapp 20 Jahre nach der Wende: ein Land mit institutioneller Totaltransformation (Ostdeutschland) und ein post-sowjetisches Transformationsland (die Ukraine). Als Vergleichsfolie dient Westdeutschland. Mittels einer Auswertung von repräsentativen Bevölkerungsumfragen, in denen Gerechtigkeitsvorstellungen mit einem Faktoriellen Survey Modul gemessen wurden, kann gezeigt werden, dass sich die Grundprinzipien von Gerechtigkeit - Leistung, Bedarf, Eigeninteresse und Anpassung - sowohl zwischen den Ländern als auch nach Alters- und Bildungsgruppen unterscheiden. In Ostdeutschland ist inzwischen eine weitgehende Angleichung an westdeutsche Einschätzungen festzustellen, bei besonderer Beachtung von Leistungskriterien. Für die Ukraine ist davon abweichend eine stärkere Orientierung an der Bedarfsgerechtigkeit zu beobachten. Zudem scheinen sich Gerechtigkeitsvorstellungen stark an tatsächliche Verteilungen anzupassen.</dcterms:abstract>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dc:creator>Auspurg, Katrin</dc:creator>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/34"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dc:contributor>Hinz, Thomas</dc:contributor>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2013-10-07T09:57:36Z</dc:date>
    <dcterms:issued>2013</dcterms:issued>
    <dc:contributor>Gatskova, Ksenija</dc:contributor>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:contributor>Auspurg, Katrin</dc:contributor>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/34"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2013-10-07T09:57:36Z</dcterms:available>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen