Ergebnisse mit dem F.P.-Tunnelrastermikroskop(STM)

Lade...
Vorschaubild
Dateien
FP_STM_Au_HOPG_MOS2.pdf
FP_STM_Au_HOPG_MOS2.pdfGröße: 3.29 MBDownloads: 261
Datum
2004
Autor:innen
Bartell, Ulrich
Stachel, Martin
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
EU-Projektnummer
DFG-Projektnummer
Angaben zur Forschungsförderung (Freitext)
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Sammlungen
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Measurement Results on Gold, HOPG, MoS2 and TaS2 using the Scanning Tunneling Microscope (STM) of the Advanced Physics Lab
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Sonstiges, textgebunden (z.B. Gutachten, Blogbeiträge)
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Oberflächen von Gold, Hochorientiertem Pyrolytischem Graphit (HOPG), Molybdändisulfid (MoS2) und Tantaldisulfid (TaS2) wurden im Bereich 100...200 nm (Gold) und 1..20nm (HOPG, MoS2) mit dem F.P.-Rastertunnelmikroskop (STM) des Physikalischen Fortgeschrittenenpraktikums abgebildet. Die Goldoberfläche weist deutlich eine Terrassierung auf, die durch 1D-Querschnittsprofile leicht analysiert werden kann, während die HOPG-, MoS2- und TaS2-Oberflächen durch atomar aufgelöste Abbildungen reproduziert werden, die das trigonale atomare Oberflächengitter deutlich erkennen lassen. Darüberhinaus konnten einzelne atomare Strukturdefekte auf der TaS2-Oberfläche nachgewiesen werden. Messungen des Tunnelstroms auf Gold folgen einer exponentiellen Abstandscharakteristik, sodaß von dem Vorhandensein einer sauberen Vakuum-Tunnelbarriere ausgegangen werden kann. Ein theoretisches Modell der x-z Abbildung von Stufen auf der Goldoberfläche wird dargestellt. Die Messung des Tunnelstroms auf HOPG und MoS2 folgt einer nichtlinearen I/U Kennlinie in Abhängigkeit von den anderen Tunnelparametern. Die quantenmechanische Behandlung des Einteilchen-Tunnelvorgangs wird dargestellt und für eine 1D-Geometrie der Tunnelspitze der Tunnelstrom zwischen zwei Metallsystemen als Funktion des Abstandes, der Barrierenhöhe und der Tunnelspannung hergeleitet.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Surfaces of Gold, Highly Oriented Pyrolytic Graphite (HOPG), Molybdenium Disulfide (MoS2) and Tantalum Disulfide (TaS2) have been mapped in the scale range of 100...200 nm (Gold) and 1..20 nm (HOPG, MoS2) by using the Scanning Tunneling Microscope (STM) of the Advanced Physics Lab. The gold surface clearly exhibits terraces and steps, which are readily amenable to a 1D-profile cross section analysis, whereas the HOPG, MoS2 and TaS2 surfaces are reproduced with atomic resolution clearly resolving the trigonal atomic surface lattices. Moreover, single atomic structural defects have been detected on the TaS2 surface. Measurements of the Tunnel Current on Gold show an exponential dependence on the tunneling distance which is indicative of a clean vacuum tunnel barrier. A theoretical model of the x-y mapping of steps on the gold surface is presented. Measurements of the Tunnel Current on HOPG show a nonlinear I/U characteristic depending on the other tunnel parameters. A quantum mechanical treatment of the one-particle tunneling process is presented followed by a derivation of a relation between tunnel current, tip-surface distance and potential barrier height between two metal systems by assuming a 1D-Model geometry.

Fachgebiet (DDC)
530 Physik
Schlagwörter
Rastertunnelmikroskop, STM, Gold, HOPG, MoS2, Terrassen, atomare Auflösung, Tunnelstrom, Abstandsabhängigkeit, I-U Kennlinie, Scanning Tunneling Microscope, STM, Gold, HOPG, MoS2, TaS2, Terraces, Atomar Resolution, Tunnel Current, Tunnel Gap, I-U Characteristic
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690BARTELL, Ulrich, Martin STACHEL, 2004. Ergebnisse mit dem F.P.-Tunnelrastermikroskop(STM)
BibTex
@misc{Bartell2004Ergeb-5040,
  year={2004},
  title={Ergebnisse mit dem F.P.-Tunnelrastermikroskop(STM)},
  author={Bartell, Ulrich and Stachel, Martin},
  note={Besteht aus 2 Postern}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/5040">
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/5040/1/FP_STM_Au_HOPG_MOS2.pdf"/>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dcterms:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/"/>
    <dc:rights>Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Generic</dc:rights>
    <dc:contributor>Bartell, Ulrich</dc:contributor>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/5040/1/FP_STM_Au_HOPG_MOS2.pdf"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Oberflächen von Gold, Hochorientiertem Pyrolytischem Graphit (HOPG), Molybdändisulfid (MoS2) und Tantaldisulfid (TaS2) wurden im Bereich 100...200 nm (Gold) und 1..20nm (HOPG, MoS2) mit dem F.P.-Rastertunnelmikroskop (STM) des Physikalischen Fortgeschrittenenpraktikums  abgebildet. Die Goldoberfläche weist deutlich eine Terrassierung auf, die durch 1D-Querschnittsprofile leicht analysiert werden kann, während die HOPG-, MoS2- und TaS2-Oberflächen durch atomar aufgelöste Abbildungen reproduziert werden, die das trigonale atomare Oberflächengitter deutlich erkennen lassen. Darüberhinaus konnten einzelne atomare Strukturdefekte auf der TaS2-Oberfläche nachgewiesen werden. Messungen des Tunnelstroms auf Gold folgen einer exponentiellen Abstandscharakteristik, sodaß von dem Vorhandensein einer sauberen Vakuum-Tunnelbarriere ausgegangen werden kann. Ein theoretisches Modell der x-z Abbildung von Stufen auf der Goldoberfläche wird dargestellt. Die Messung des Tunnelstroms auf HOPG und MoS2 folgt einer nichtlinearen I/U Kennlinie in Abhängigkeit von den anderen Tunnelparametern. Die quantenmechanische Behandlung des Einteilchen-Tunnelvorgangs wird dargestellt und für eine 1D-Geometrie der Tunnelspitze der Tunnelstrom zwischen zwei Metallsystemen als Funktion des Abstandes, der Barrierenhöhe und der Tunnelspannung hergeleitet.</dcterms:abstract>
    <dc:creator>Bartell, Ulrich</dc:creator>
    <dc:contributor>Stachel, Martin</dc:contributor>
    <dcterms:alternative>Measurement Results on Gold, HOPG, MoS2 and TaS2 using the Scanning Tunneling Microscope (STM) of the Advanced Physics Lab</dcterms:alternative>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/41"/>
    <dc:creator>Stachel, Martin</dc:creator>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/41"/>
    <dcterms:title>Ergebnisse mit dem F.P.-Tunnelrastermikroskop(STM)</dcterms:title>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T14:52:40Z</dc:date>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/5040"/>
    <dcterms:issued>2004</dcterms:issued>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T14:52:40Z</dcterms:available>
    <dc:language>deu</dc:language>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Besteht aus 2 Postern
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Begutachtet
Diese Publikation teilen