Transfer in der berufsbezogenen Weiterbildung : Systematisches Literaturreview und Synthese mit Blick auf die Handlungsmöglichkeiten der Lehrenden

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2022
Autor:innen
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Link zur Lizenz
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Gold
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Transfer in job-related continuing education : Systematic literature review and synthesis regarding possible actions of trainers
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zeitschrift für Weiterbildungsforschung. Springer. 2022, 45(1), pp. 69-88. ISSN 2364-0014. eISSN 2364-0022. Available under: doi: 10.1007/s40955-022-00204-y
Zusammenfassung

In der berufsbezogenen Weiterbildung gilt der Transfer des Gelernten als zentrales, wenngleich schwer erreichbares Erfolgskriterium. Das systematische Literaturreview folgt der Prämisse, dass Transfer gezielt gefördert werden muss und dass die Rolle der Lehrenden dabei bisher unzureichend berücksichtigt wurde. Mit dem Ziel, die empirische Forschungslage zu Transferdeterminanten zu analysieren, wurden 19 Metaanalysen aus dem Zeitraum zwischen 1988 und 2021 ausgewertet. Die Ergebnisse wurden zusammengefasst und mit Blick auf mögliche Ansatzpunkte der Transferförderung durch die Lehrenden interpretiert. Erwartungsgemäß scheint der Handlungsspielraum der Lehrenden hinsichtlich des Weiterbildungsdesigns am größten. Abhängig von den Weiterbildungszielen erwiesen sich unterschiedliche Lehr-Lern-Methoden und -Prinzipien als transferförderlich. Daneben können Lehrende aber auch auf einzelne Teilnehmendenmerkmale, wie die Motivation und Selbstwirksamkeit, Einfluss nehmen. Die Transferförderung im Arbeitsumfeld können sie begünstigen, indem sie diese rechtzeitig anbahnen, wichtige Beteiligte einbinden und über die Weiterbildungsmaßnahme hinaus Unterstützung anbieten. Das Literaturreview kommt zu dem Schluss, dass Lehrende Transfer fördern können und die dafür nötigen Kompetenzen besitzen sollten.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

In job-related continuing education, transfer is considered a central criterion for success, albeit one that is difficult to achieve. The systematic literature review follows the premise that transfer must be systematically promoted and that the role of trainers in this process has been insufficiently considered so far. With the aim of analyzing the empirical research on transfer determinants, 19 meta-analyses from the period between 1988 and 2021 were reviewed. The results were first summarized and then interpreted with regard to possible approaches to transfer promotion by trainers. As expected, the trainers’ options seem to be greatest regarding the training design. Depending on the training objectives, different teaching-learning methods and principles proved to be beneficial for transfer. In addition, trainers can affect certain trainee characteristics, such as motivation and self-efficacy. They can facilitate transfer in the work environment by initiating its support, including important stakeholders, and offering assistance beyond the training itself. The literature review concludes that trainers can promote transfer and should have the necessary competencies to do so.

Fachgebiet (DDC)
370 Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Schlagwörter
Trainingstransfer, Lehrende in der Weiterbildung, Trainerinnen und Trainer, Systematisches Literaturreview, Metaanalysen, Transfer of training, Teachers in continuing education, Trainers, Systematic literature review, Meta-analyses
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690WISSHAK, Susanne, 2022. Transfer in der berufsbezogenen Weiterbildung : Systematisches Literaturreview und Synthese mit Blick auf die Handlungsmöglichkeiten der Lehrenden. In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung. Springer. 2022, 45(1), pp. 69-88. ISSN 2364-0014. eISSN 2364-0022. Available under: doi: 10.1007/s40955-022-00204-y
BibTex
@article{Wihak2022-04-04Trans-57729,
  year={2022},
  doi={10.1007/s40955-022-00204-y},
  title={Transfer in der berufsbezogenen Weiterbildung : Systematisches Literaturreview und Synthese mit Blick auf die Handlungsmöglichkeiten der Lehrenden},
  number={1},
  volume={45},
  issn={2364-0014},
  journal={Zeitschrift für Weiterbildungsforschung},
  pages={69--88},
  author={Wißhak, Susanne}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/57729">
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2022-06-03T13:05:59Z</dc:date>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:alternative>Transfer in job-related continuing education : Systematic literature review and synthesis regarding possible actions of trainers</dcterms:alternative>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/57729"/>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:contributor>Wißhak, Susanne</dc:contributor>
    <dcterms:title>Transfer in der berufsbezogenen Weiterbildung : Systematisches Literaturreview und Synthese mit Blick auf die Handlungsmöglichkeiten der Lehrenden</dcterms:title>
    <dcterms:issued>2022-04-04</dcterms:issued>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/57729/1/Wisshak_2-t74cpug27z5g5.pdf"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <dc:creator>Wißhak, Susanne</dc:creator>
    <dcterms:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/57729/1/Wisshak_2-t74cpug27z5g5.pdf"/>
    <dc:rights>Attribution 4.0 International</dc:rights>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2022-06-03T13:05:59Z</dcterms:available>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">In der berufsbezogenen Weiterbildung gilt der Transfer des Gelernten als zentrales, wenngleich schwer erreichbares Erfolgskriterium. Das systematische Literaturreview folgt der Prämisse, dass Transfer gezielt gefördert werden muss und dass die Rolle der Lehrenden dabei bisher unzureichend berücksichtigt wurde. Mit dem Ziel, die empirische Forschungslage zu Transferdeterminanten zu analysieren, wurden 19 Metaanalysen aus dem Zeitraum zwischen 1988 und 2021 ausgewertet. Die Ergebnisse wurden zusammengefasst und mit Blick auf mögliche Ansatzpunkte der Transferförderung durch die Lehrenden interpretiert. Erwartungsgemäß scheint der Handlungsspielraum der Lehrenden hinsichtlich des Weiterbildungsdesigns am größten. Abhängig von den Weiterbildungszielen erwiesen sich unterschiedliche Lehr-Lern-Methoden und -Prinzipien als transferförderlich. Daneben können Lehrende aber auch auf einzelne Teilnehmendenmerkmale, wie die Motivation und Selbstwirksamkeit, Einfluss nehmen. Die Transferförderung im Arbeitsumfeld können sie begünstigen, indem sie diese rechtzeitig anbahnen, wichtige Beteiligte einbinden und über die Weiterbildungsmaßnahme hinaus Unterstützung anbieten. Das Literaturreview kommt zu dem Schluss, dass Lehrende Transfer fördern können und die dafür nötigen Kompetenzen besitzen sollten.</dcterms:abstract>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Ja
Diese Publikation teilen