Entwicklung der Emotionsregulation bei 2- und 3jährigen Mädchen

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Entwicklung_der_emotionsregulaton.pdf
Entwicklung_der_emotionsregulaton.pdfGröße: 986.79 KBDownloads: 2521
Datum
2001
Autor:innen
Friedlmeier, Wolfgang
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Entwicklung von Intentionalität und von Emotionsregulation
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Sammlungen
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Development of emotion regulation of 2- and 3-year-old girls
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie. 2001, 33(4), pp. 204-214. Available under: doi: 10.1026//0049-8637.33.4.204
Zusammenfassung

Die Emotionsregulation entwickelt sich in den ersten Lebensjahren von externer zu intern gesteuerter Regulation. Dabei ist anzunehmen, dass der mikrogenetische Verlauf negativer emotionaler Reaktionen mit der Sensitivität der Bezugsperson im Zusammenhang steht, dass sich im interaktiven Prozess Ausdrucks- und Eindrucksbildung parallel entwickeln, und dass die Wirksamkeit der Regulationsstrategien mit dem Verlauf der emotionalen Reaktion zusammenhängt. Die empirische Überprüfung dieser Thesen erfolgte anhand der Erfassung von Emotionsverlauf und -regulation in einer Beobachtungsstudie. 2- und 3jährige Mädchen und ihre Mütter (N = 55 Dyaden) wurden in zwei Situationen videografiert. In einer Enttäuschungssituation wurde eine selbstbezogene und in einer Empathiesituation eine fremdbezogene negative emotionale Reaktion induziert. Anhand von Ausdrucksmerkmalen wurde das Ausmaß der negativen emotionalen Reaktion zu vier Zeitpunkten eingeschätzt. Auch die Sensitivität der Mutter und die Regulationsstrategien der Mädchen wurden kodiert. Altersunterschiede zeigten sich im Verlauf der negativen Emotionen in der selbstbezogenen Situation. Die 3jährigen Mädchen erholten sich am wenigsten. Die Mädchen sensitiver Mütter reagierten nicht stärker emotional, erholten sich aber weniger als erwartet im Vergleich zu den Mädchen gering sensitiver Mütter. Auch hier waren die 3jährigen Mädchen wiederum am wenigsten erfolgreich. Die Art der Regulationsstrategie wies vor allem bei den 3jährigen Zusammenhänge mit dem Reaktionsverlauf auf.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Emotion regulation develops in the first years of life from external to self-guided regulation. It can be assumed that the process of negative emotional reactions depends on the sensitivity of the caregiver, that the development of expression and of impression takes place in a parallel way, and that the effectiveness of the regulation strategy is related to the course of emotional reactions. An observational study was carried out in order to test these hypotheses empirically. 2- and 3-year-old girls and their mothers (N = 55 dyads) were observed in two situations. In a disappointment situation a self-related emotional reaction was induced and in an empathy situation a person-related negative emotional reaction was induced. On the basis of non-verbal expressive characteristics, the extent of negative emotional reaction was coded at four different points of time. The mother s sensitivity and the child s regulation strategies were also coded. Age differences occurred in the course of negative emotional reactions in the self-related situation. The 3-year-old girls recovered less well. Girls with sensitive mothers did not display a stronger emotional reaction and recovered less than expected as compared with girls of less sensitive mothers. 3-year-old girls again were less successful. The kind of regulation strategy affected the course of negative emotional reaction for the 3-year-olds.

Fachgebiet (DDC)
150 Psychologie
Schlagwörter
Beobachtungsstudie, Emotionsregulation, Prozessanalyse, Regulationsstrategien, Sensitivität, emotion regulation, observational study, process analysis, strategies of emotion regulation, maternal sensitivity
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690FRIEDLMEIER, Wolfgang, Gisela TROMMSDORFF, 2001. Entwicklung der Emotionsregulation bei 2- und 3jährigen Mädchen. In: Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie. 2001, 33(4), pp. 204-214. Available under: doi: 10.1026//0049-8637.33.4.204
BibTex
@article{Friedlmeier2001Entwi-10523,
  year={2001},
  doi={10.1026//0049-8637.33.4.204},
  title={Entwicklung der Emotionsregulation bei 2- und 3jährigen Mädchen},
  number={4},
  volume={33},
  journal={Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie},
  pages={204--214},
  author={Friedlmeier, Wolfgang and Trommsdorff, Gisela}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/10523">
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:18:47Z</dcterms:available>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dcterms:rights rdf:resource="http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0/"/>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10523/1/Entwicklung_der_emotionsregulaton.pdf"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dc:creator>Trommsdorff, Gisela</dc:creator>
    <dc:rights>Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Generic</dc:rights>
    <dc:creator>Friedlmeier, Wolfgang</dc:creator>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/10523"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Emotionsregulation entwickelt sich in den ersten Lebensjahren von externer zu intern gesteuerter Regulation. Dabei ist anzunehmen, dass der mikrogenetische Verlauf negativer emotionaler Reaktionen mit der Sensitivität der Bezugsperson im Zusammenhang steht, dass sich im interaktiven Prozess Ausdrucks- und Eindrucksbildung parallel entwickeln, und dass die Wirksamkeit der Regulationsstrategien mit dem Verlauf der emotionalen Reaktion zusammenhängt. Die empirische Überprüfung dieser Thesen erfolgte anhand der Erfassung von Emotionsverlauf und -regulation in einer Beobachtungsstudie. 2- und 3jährige Mädchen und ihre Mütter (N = 55 Dyaden) wurden in zwei Situationen videografiert. In einer Enttäuschungssituation wurde eine selbstbezogene und in einer Empathiesituation eine fremdbezogene negative emotionale Reaktion induziert. Anhand von Ausdrucksmerkmalen wurde das Ausmaß der negativen emotionalen Reaktion zu vier Zeitpunkten eingeschätzt. Auch die Sensitivität der Mutter und die Regulationsstrategien der Mädchen wurden kodiert. Altersunterschiede zeigten sich im Verlauf der negativen Emotionen in der selbstbezogenen Situation. Die 3jährigen Mädchen erholten sich am wenigsten. Die Mädchen sensitiver Mütter reagierten nicht stärker emotional, erholten sich aber weniger als erwartet im Vergleich zu den Mädchen gering sensitiver Mütter. Auch hier waren die 3jährigen Mädchen wiederum am wenigsten erfolgreich. Die Art der Regulationsstrategie wies vor allem bei den 3jährigen Zusammenhänge mit dem Reaktionsverlauf auf.</dcterms:abstract>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/10523/1/Entwicklung_der_emotionsregulaton.pdf"/>
    <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie ; 33 (2001), 4. - S. 204-214</dcterms:bibliographicCitation>
    <dc:contributor>Trommsdorff, Gisela</dc:contributor>
    <dcterms:alternative>Development of emotion regulation of 2- and 3-year-old girls</dcterms:alternative>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/43"/>
    <dc:contributor>Friedlmeier, Wolfgang</dc:contributor>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-25T09:18:47Z</dc:date>
    <dcterms:title>Entwicklung der Emotionsregulation bei 2- und 3jährigen Mädchen</dcterms:title>
    <dcterms:issued>2001</dcterms:issued>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Nein
Begutachtet
Diese Publikation teilen