The dawning of a new age of toxicology

Lade...
Vorschaubild
Dateien
AltexLeist2008_Dawning.pdf
AltexLeist2008_Dawning.pdfGröße: 3.31 MBDownloads: 1510
Datum
2008
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
EU-Projektnummer
DFG-Projektnummer
Angaben zur Forschungsförderung (Freitext)
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Sammlungen
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Altex : Alternatives to Animal Experimentation. 2008, 25(2), pp. 103-114
Zusammenfassung

Die Toxikologie steht in einer Welt, in der wir Tausenden von Chemikalien und Millionen von deren Mischungen ausgesetzt sind, vor enormen Herausforderungen. Als Antwort darauf müssen radikal neue Ansätze entwickelt werden, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Ein Meilenstein in dieser Richtung ist die Vision des Nationalen Forschungsrates der USA Toxizitätstestung im 21. Jahrhundert: Eine Vision und eine Strategie . Gegenwärtig testet eine Allianz, die zwischen dem NTP* und dem NCGC des NIH sowie dem NCCT der EPA gebildet wurde, ob diese neue Strategie realistischerweise eine Basis für künftige Entscheidungen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sein kann. Die Vision setzt einen Paradigmenwechsel im Ansatz von Sicherheitsevaluationen voraus und stellt die traditionell angewandten Verfahren auf den Kopf. Wo bisher Tierexperimente die wichtigste Technologie waren, setzt die Zukunftsvision auf in vitro und in silico Ansätze, die auf menschlichem Material beruhen. Toxizitätstests beginnen heutzutage relativ blind mit einem Tierexperiment, dem dann nur manchmal mechanistische Studien folgen, während die neu vorgeschlagene Strategie die Sicherheitsevaluation von unten her beginnt: Zunächst würden mit in vitro Tests die durch Giftstoffe gestörten Stoffwechsel- und Regulationswege identifiziert; erst in einem möglichen zweiten Schritt kämen dann begrenzte und streng fokussierte Tierversuche dazu, um eventuell noch offene Wissenslücken zu schließen. Dies bedeutet nicht weniger als eine Umkrempelung der Toxikologie von einer hauptsächlich beschreibenden Tätigkeit und Hilfsdisziplin für Behörden wieder hin zu einer Naturwissenschaft mit all ihren Dimensionen. Der Hintergrund und die Konsequenzen werden hier insbesondere für Leser mit einem Interesse auch an parallelen Europäischen Trends beschrieben.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache

Toxicology faces enormous challenges in a world in which we are exposed to thousands of chemicals and millions of mixtures thereof. Radically new approaches to this problem need to be developed. A milestone in this direction is the vision of the US National Research Council (NRC) Toxicity testing in the 21st century: a Vision and a Strategy . Currently, an alliance formed by the National Toxicology Program (NTP) and the Chemical Genomics Centre (NCGC) of the National Institutes of Health (NIH) and the Computational Toxicology Centre (NCCT) of the Environmental Protection Agency (EPA) is testing whether this new strategy can realistically form the basis of future public health decisions. The vision requires a radical paradigm shift in the approach to safety assessments, and turns the traditional procedures upside down. Where animal experiments used to be the most important technology, the future is seen in the strength of in vitro and in silico approaches based on human material. Today's toxicity testing starts with an initial black box screen on animals, sometimes followed by mechanistic studies, while the new vision approaches hazard assessment bottom-up. The procedure would begin with in vitro tests to define the affected pathways. To fill remaining gaps of knowledge, limited and targeted testing in animals would then be performed as a possible second step. This means nothing less than changing toxicology from being a predominantly observational craft and regulatory support discipline back to a natural science with all its dimensions. The background and the implications are discussed here in particular for a readership with interest also in parallel European trends.

Fachgebiet (DDC)
570 Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter
in vitro toxicology, REACH, toxicity pathways, environmental agents
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690LEIST, Marcel, Thomas HARTUNG, Pierluigi NICOTERA, 2008. The dawning of a new age of toxicology. In: Altex : Alternatives to Animal Experimentation. 2008, 25(2), pp. 103-114
BibTex
@article{Leist2008dawni-7725,
  year={2008},
  title={The dawning of a new age of toxicology},
  number={2},
  volume={25},
  journal={Altex : Alternatives to Animal Experimentation},
  pages={103--114},
  author={Leist, Marcel and Hartung, Thomas and Nicotera, Pierluigi}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/7725">
    <dcterms:bibliographicCitation>First publ. in: Altex : Alternatives to Animal Experimentation ; 25 (2008), 2. - pp. 103-114</dcterms:bibliographicCitation>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/7725/1/AltexLeist2008_Dawning.pdf"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Die Toxikologie steht in einer Welt, in der wir Tausenden von Chemikalien und Millionen von deren Mischungen ausgesetzt sind, vor enormen Herausforderungen. Als Antwort darauf müssen radikal neue Ansätze entwickelt werden, um die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten. Ein Meilenstein in dieser Richtung ist die Vision des Nationalen Forschungsrates der USA  Toxizitätstestung im 21. Jahrhundert: Eine Vision und eine Strategie . Gegenwärtig testet eine Allianz, die zwischen dem NTP* und dem NCGC des NIH sowie dem NCCT der EPA gebildet wurde, ob diese neue Strategie realistischerweise eine Basis für künftige Entscheidungen zum Schutz der öffentlichen Gesundheit sein kann. Die Vision setzt einen Paradigmenwechsel im Ansatz von Sicherheitsevaluationen voraus und stellt die traditionell angewandten Verfahren auf den Kopf. Wo bisher Tierexperimente die wichtigste Technologie waren, setzt die Zukunftsvision auf in vitro und in silico Ansätze, die auf menschlichem Material beruhen. Toxizitätstests beginnen heutzutage relativ blind mit einem Tierexperiment, dem dann nur manchmal mechanistische Studien folgen, während die neu vorgeschlagene Strategie die Sicherheitsevaluation von unten her beginnt: Zunächst würden mit in vitro Tests die durch Giftstoffe gestörten Stoffwechsel- und Regulationswege identifiziert; erst in einem möglichen zweiten Schritt kämen dann begrenzte und streng fokussierte Tierversuche dazu, um eventuell noch offene Wissenslücken zu schließen. Dies bedeutet nicht weniger als eine Umkrempelung der Toxikologie von einer hauptsächlich beschreibenden Tätigkeit und Hilfsdisziplin für Behörden wieder hin zu einer Naturwissenschaft mit all ihren Dimensionen. Der Hintergrund und die Konsequenzen werden hier insbesondere für Leser mit einem Interesse auch an parallelen Europäischen Trends beschrieben.</dcterms:abstract>
    <dc:contributor>Hartung, Thomas</dc:contributor>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/7725"/>
    <dc:language>eng</dc:language>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T17:36:40Z</dcterms:available>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:issued>2008</dcterms:issued>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dc:creator>Leist, Marcel</dc:creator>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/7725/1/AltexLeist2008_Dawning.pdf"/>
    <dc:format>application/pdf</dc:format>
    <dc:contributor>Nicotera, Pierluigi</dc:contributor>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/28"/>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-03-24T17:36:40Z</dc:date>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/28"/>
    <dc:creator>Hartung, Thomas</dc:creator>
    <dc:contributor>Leist, Marcel</dc:contributor>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dc:creator>Nicotera, Pierluigi</dc:creator>
    <dcterms:title>The dawning of a new age of toxicology</dcterms:title>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen