Evaluation betrieblichen E-Learnings : Methoden und Befunde

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Hochholdinger_Evaluation.pdf
Hochholdinger_Evaluation.pdfGröße: 452.64 KBDownloads: 2251
Datum
2011
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Open Access Green
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Beitrag zu einem Sammelband
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
HOHENSTEIN, Andreas, ed. and others. Handbuch E-Learning : Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis; [Strategien, Instrumente, Fallstudien] [39. Erg.-Lfg.]. Köln: Dt. Wirtschaftsdienst, 2011, pp. 6.18. ISBN 978-3-87156-298-3
Zusammenfassung

Vor über einer Dekade wurde die Einführung betrieblichen E-Learnings zunächst begeistert begrüßt. Rasch folgte darauf eine entsprechende Ernüchterung. Inzwischen ist E-Learning in den meisten Unternehmen methodischer Baustein des Weiterbildungsangebots und wird vorwiegend in Form von webbasierten Trainings umgesetzt. Unternehmen unterscheiden sich dabei stark in der Nutzungsintensität von E-Learning. Auch die Forschung, vor allem in der Tradition der Trainingsevaluation, unterstützt diese Ent- wicklung zunehmend durch empirische, theoriebasierte Beiträge, die Licht auf Bewährungsdaten und Erfolgsfaktoren von betrieblichem E-Learning werfen. Um den wissenschaftlich gestützten Ausbau von E-Learning zu fördern, lohnt es sich, methodische Zugänge aufzuarbeiten und den aktuellen Forschungsstand zu bilanzieren. Dafür sind sowohl E-Learning-spezifische als auch allgemeine Ansätze der Trainingsevaluation sinnvoll, da sich prä- senz- und webbasierte Trainings teilweise in ihren Wirkzusammenhängen und Erfolgsfaktoren unterscheiden. Insbesondere motivationalen Merkmalen und emotionalen Reaktionen der Lernenden kommen im E-Learning eine größere Bedeutung zu.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
330 Wirtschaft
Schlagwörter
Corporate E-Learning
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690HOCHHOLDINGER, Sabine, Andrea BEINICKE, 2011. Evaluation betrieblichen E-Learnings : Methoden und Befunde. In: HOHENSTEIN, Andreas, ed. and others. Handbuch E-Learning : Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis; [Strategien, Instrumente, Fallstudien] [39. Erg.-Lfg.]. Köln: Dt. Wirtschaftsdienst, 2011, pp. 6.18. ISBN 978-3-87156-298-3
BibTex
@incollection{Hochholdinger2011Evalu-19941,
  year={2011},
  title={Evaluation betrieblichen E-Learnings : Methoden und Befunde},
  isbn={978-3-87156-298-3},
  publisher={Dt. Wirtschaftsdienst},
  address={Köln},
  booktitle={Handbuch E-Learning : Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis; [Strategien, Instrumente, Fallstudien] [39. Erg.-Lfg.]},
  editor={Hohenstein, Andreas},
  author={Hochholdinger, Sabine and Beinicke, Andrea},
  note={Loseblattausgabe}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/19941">
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2012-08-09T07:38:53Z</dcterms:available>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
    <dc:contributor>Hochholdinger, Sabine</dc:contributor>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:issued>2011</dcterms:issued>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2012-08-09T07:38:53Z</dc:date>
    <dcterms:title>Evaluation betrieblichen E-Learnings : Methoden und Befunde</dcterms:title>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/19941"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dc:creator>Hochholdinger, Sabine</dc:creator>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/19941/1/Hochholdinger_Evaluation.pdf"/>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:contributor>Beinicke, Andrea</dc:contributor>
    <dcterms:bibliographicCitation>Zuerst ersch. in: Handbuch E-Learning : Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis; [Strategien, Instrumente, Fallstudien] / Andreas Hohenstein ... (Hrsg.). - Köln : Dt. Wirtschaftsdienst, 20XX. -  6.18 [22 S.] (39. Erg.-Lfg., 2011). - ISBN 978-3-87156-298-3</dcterms:bibliographicCitation>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Vor über einer Dekade wurde die Einführung betrieblichen E-Learnings zunächst begeistert begrüßt. Rasch folgte darauf eine entsprechende Ernüchterung. Inzwischen ist E-Learning in den meisten Unternehmen methodischer Baustein des Weiterbildungsangebots und wird vorwiegend in Form von webbasierten Trainings umgesetzt. Unternehmen unterscheiden sich dabei stark in der Nutzungsintensität von E-Learning. Auch die Forschung, vor allem in der Tradition der Trainingsevaluation, unterstützt diese Ent- wicklung zunehmend durch empirische, theoriebasierte Beiträge, die Licht auf Bewährungsdaten und Erfolgsfaktoren von betrieblichem E-Learning werfen. Um den wissenschaftlich gestützten Ausbau von E-Learning zu fördern, lohnt es sich, methodische Zugänge aufzuarbeiten und den aktuellen Forschungsstand zu bilanzieren. Dafür sind sowohl E-Learning-spezifische als auch allgemeine Ansätze der Trainingsevaluation sinnvoll, da sich prä- senz- und webbasierte Trainings teilweise in ihren Wirkzusammenhängen und Erfolgsfaktoren unterscheiden. Insbesondere motivationalen Merkmalen und emotionalen Reaktionen der Lernenden kommen im E-Learning eine größere Bedeutung zu.</dcterms:abstract>
    <dc:creator>Beinicke, Andrea</dc:creator>
    <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/19941/1/Hochholdinger_Evaluation.pdf"/>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/46"/>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Loseblattausgabe
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen