Strafbarkeit der Zwangsheirat nach § 237 StGB im Lichte des Internationalen Straf- und Privatrechts

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2011
Autor:innen
Eisele, Jörg
Majer, Christian F.
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
NStZ : Neue Zeitschrift für Strafrecht. 2011, 31(10), pp. 546-552
Zusammenfassung

Der Straftatbestand des § 237 StGB bringt gegenüber der bisherigen Rechtslage vor allem durch seinen Abs. 2 eine Ausweitung der Strafbarkeit. Im Hinblick auf die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts wäre insoweit jedoch eine Aufnahme in den Katalog des § 6 StGB sinnvoll gewesen. Die Schaffung eines eigenständigen Tatbestandes ist im Ergebnis zu begrü-ßen, da die Ausgestaltung als Regelbeispiel der Nötigung weder der Häufigkeit des Phäno-mens noch den gravierenden Auswirkungen einer Zwangsehe gerecht wurde. Inwieweit in Folge des Tatbestandes tatsächlich eine effektivere strafrechtliche Verfolgung erfolgen wird, bleibt angesichts der mutmaßlich weiterhin geringen Anzeigebereitschaft abzuwarten.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
340 Recht
Schlagwörter
Internationales Strafrecht, Zwangsheirat
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Datensätze
Zitieren
ISO 690EISELE, Jörg, Christian F. MAJER, 2011. Strafbarkeit der Zwangsheirat nach § 237 StGB im Lichte des Internationalen Straf- und Privatrechts. In: NStZ : Neue Zeitschrift für Strafrecht. 2011, 31(10), pp. 546-552
BibTex
@article{Eisele2011Straf-16274,
  year={2011},
  title={Strafbarkeit der Zwangsheirat nach § 237 StGB im Lichte des Internationalen Straf- und Privatrechts},
  number={10},
  volume={31},
  journal={NStZ : Neue Zeitschrift für Strafrecht},
  pages={546--552},
  author={Eisele, Jörg and Majer, Christian F.}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/16274">
    <dcterms:issued>2011</dcterms:issued>
    <dc:contributor>Majer, Christian F.</dc:contributor>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Der Straftatbestand des § 237 StGB bringt gegenüber der bisherigen Rechtslage vor allem durch seinen Abs. 2 eine Ausweitung der Strafbarkeit. Im Hinblick auf die Anwendbarkeit des deutschen Strafrechts wäre insoweit jedoch eine Aufnahme in den Katalog des § 6 StGB sinnvoll gewesen. Die Schaffung eines eigenständigen Tatbestandes ist im Ergebnis zu begrü-ßen, da die Ausgestaltung als Regelbeispiel der Nötigung weder der Häufigkeit des Phäno-mens noch den gravierenden Auswirkungen einer Zwangsehe gerecht wurde. Inwieweit in Folge des Tatbestandes tatsächlich eine effektivere strafrechtliche Verfolgung erfolgen wird, bleibt angesichts der mutmaßlich weiterhin geringen Anzeigebereitschaft abzuwarten.</dcterms:abstract>
    <dc:creator>Majer, Christian F.</dc:creator>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <bibo:uri rdf:resource="http://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/16274"/>
    <dcterms:bibliographicCitation>Ersch. in: NStZ : Neue Zeitschrift für Strafrecht ; 31 (2011), 10. - S. 546-552</dcterms:bibliographicCitation>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-12-16T08:19:32Z</dc:date>
    <dc:creator>Eisele, Jörg</dc:creator>
    <dc:contributor>Eisele, Jörg</dc:contributor>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <dcterms:title>Strafbarkeit der Zwangsheirat nach § 237 StGB im Lichte des Internationalen Straf- und Privatrechts</dcterms:title>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2011-12-16T08:19:32Z</dcterms:available>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Diese Publikation teilen