Die Anwendung des Grundsatzes der Völkerrechtsfreundlichkeit auf rechtsunverbindliche internationale Standards

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2018
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
URI (zitierfähiger Link)
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (ZaöRV). Verlag C.H. Beck. 2018, 78(2), pp. 311-338. ISSN 0044-2348
Zusammenfassung

Obgleich rechtsunverbindliche Standards (sog. Soft Law) eine große Rolle auf der internationalen Ebene spielen, ist bislang offen, ob ihre innerstaatliche Rezeption über den Grundsatz der Völkerrechtsfreundlichkeit des Grundgesetzes möglich ist. In seiner jüngeren Rechtsprechung (grundlegend BVerfGE 116, 69, 90 f.) trägt das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) der Bedeutung dieses Soft Law allerdings Rechnung, indem es Berichten internationaler Menschenrechtsausschüsse eine Indizwirkung für eine Grundrechtsverletzung zubilligt. Der Beitrag nimmt diese Rechtsprechung zum Anlass, um das Verhältnis des Grundsatzes der Völkerrechtsfreundlichkeit des Grundgesetzes zu Soft Law näher zu untersuchen. Er zeigt auf, dass ein funktionales Verständnis der Völkerrechtsfreundlichkeit für eine innerstaatliche Rezeption von Soft Law spricht, mahnt aber zugleich an, die damit einhergehenden Legitimationsprobleme nicht außer Acht zu lassen.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
340 Recht
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Datensätze
Zitieren
ISO 690REILING, Katharina, 2018. Die Anwendung des Grundsatzes der Völkerrechtsfreundlichkeit auf rechtsunverbindliche internationale Standards. In: Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (ZaöRV). Verlag C.H. Beck. 2018, 78(2), pp. 311-338. ISSN 0044-2348
BibTex
@article{Reiling2018Anwen-48894,
  year={2018},
  title={Die Anwendung des Grundsatzes der Völkerrechtsfreundlichkeit auf rechtsunverbindliche internationale Standards},
  number={2},
  volume={78},
  issn={0044-2348},
  journal={Zeitschrift für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht (ZaöRV)},
  pages={311--338},
  author={Reiling, Katharina}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/48894">
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2020-03-02T11:53:52Z</dcterms:available>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:issued>2018</dcterms:issued>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <dc:creator>Reiling, Katharina</dc:creator>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/48894"/>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Obgleich rechtsunverbindliche Standards (sog. Soft Law) eine große Rolle auf der internationalen Ebene spielen, ist bislang offen, ob ihre innerstaatliche Rezeption über den Grundsatz der Völkerrechtsfreundlichkeit des Grundgesetzes möglich ist. In seiner jüngeren Rechtsprechung (grundlegend BVerfGE 116, 69, 90 f.) trägt das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) der Bedeutung dieses Soft Law allerdings Rechnung, indem es Berichten internationaler Menschenrechtsausschüsse eine Indizwirkung für eine Grundrechtsverletzung zubilligt. Der Beitrag nimmt diese Rechtsprechung zum Anlass, um das Verhältnis des Grundsatzes der Völkerrechtsfreundlichkeit des Grundgesetzes zu Soft Law näher zu untersuchen. Er zeigt auf, dass ein funktionales Verständnis der Völkerrechtsfreundlichkeit für eine innerstaatliche Rezeption von Soft Law spricht, mahnt aber zugleich an, die damit einhergehenden Legitimationsprobleme nicht außer Acht zu lassen.</dcterms:abstract>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/44"/>
    <dcterms:title>Die Anwendung des Grundsatzes der Völkerrechtsfreundlichkeit auf rechtsunverbindliche internationale Standards</dcterms:title>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2020-03-02T11:53:52Z</dc:date>
    <dc:contributor>Reiling, Katharina</dc:contributor>
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Ja
Begutachtet
Ja
Diese Publikation teilen