Die Theorie der "Public Service Motivation" : Attraktivitätspotenziale für den öffentlichen Dienst in Deutschland

Lade...
Vorschaubild
Dateien
Zu diesem Dokument gibt es keine Dateien.
Datum
2018
Autor:innen
Kehrer, Tamiko
Herausgeber:innen
Kontakt
ISSN der Zeitschrift
Electronic ISSN
ISBN
Bibliografische Daten
Verlag
Schriftenreihe
Auflagebezeichnung
URI (zitierfähiger Link)
DOI (zitierfähiger Link)
ArXiv-ID
Internationale Patentnummer
Angaben zur Forschungsförderung
Projekt
Open Access-Veröffentlichung
Core Facility der Universität Konstanz
Gesperrt bis
Titel in einer weiteren Sprache
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Zeitschriftenheft
Publikationstyp
Zeitschriftenartikel
Publikationsstatus
Published
Erschienen in
Zusammenfassung

Das Konzept der Public Service Motivation (PSM) postuliert einen Unterschied zwischen der Motivation im öffentlichen zu der im privaten Sektor und erweitert damit das Feld der Motivationsforschung um den Bereich des öffentlichen Sektors und seinen Bediensteten. Das Verständnis um die Motivationslagen innerhalb der öffentlichen Verwaltung kann zur Steigerung der Attraktivität derselben beitragen, da dem öffentlichen Dienst Anwerbungstaktiken der freien Wirtschaft, wie z.B. finanzielle Anreize, versagt bleiben. Der vorliegende Beitrag untersucht, inwiefern sich aus dem PSM-Konzept praktischer Nutzen für das Personalmanagement des öffentlichen Dienstes ziehen lässt. Der im Folgenden aufgezeigte Mangel an empirischen Ergebnissen in Deutschland verdeutlicht die Relevanz eines Erkenntnisgewinns hierzulande.

Zusammenfassung in einer weiteren Sprache
Fachgebiet (DDC)
320 Politik
Schlagwörter
Konferenz
Rezension
undefined / . - undefined, undefined
Zitieren
ISO 690KEHRER, Tamiko, Daniel RÖLLE, 2018. Die Theorie der "Public Service Motivation" : Attraktivitätspotenziale für den öffentlichen Dienst in Deutschland. In: Die Öffentliche Verwaltung (DÖV). Kohlhammer. 2018, 71(13), pp. 504-513. ISSN 0029-859X
BibTex
@article{Kehrer2018Theor-48677,
  year={2018},
  title={Die Theorie der "Public Service Motivation" : Attraktivitätspotenziale für den öffentlichen Dienst in Deutschland},
  number={13},
  volume={71},
  issn={0029-859X},
  journal={Die Öffentliche Verwaltung (DÖV)},
  pages={504--513},
  author={Kehrer, Tamiko and Rölle, Daniel}
}
RDF
<rdf:RDF
    xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/"
    xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
    xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#"
    xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/"
    xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#"
    xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/"
    xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#"
    xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > 
  <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/48677">
    <dc:rights>terms-of-use</dc:rights>
    <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/>
    <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/>
    <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2020-02-18T08:16:39Z</dc:date>
    <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/42"/>
    <dc:contributor>Rölle, Daniel</dc:contributor>
    <dcterms:issued>2018</dcterms:issued>
    <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/server/rdf/resource/123456789/42"/>
    <dc:language>deu</dc:language>
    <dc:creator>Kehrer, Tamiko</dc:creator>
    <dc:creator>Rölle, Daniel</dc:creator>
    <dcterms:title>Die Theorie der "Public Service Motivation" : Attraktivitätspotenziale für den öffentlichen Dienst in Deutschland</dcterms:title>
    <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/"/>
    <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2020-02-18T08:16:39Z</dcterms:available>
    <dcterms:abstract xml:lang="deu">Das Konzept der Public Service Motivation (PSM) postuliert einen Unterschied zwischen der Motivation im öffentlichen zu der im privaten Sektor und erweitert damit das Feld der Motivationsforschung um den Bereich des öffentlichen Sektors und seinen Bediensteten. Das Verständnis um die Motivationslagen innerhalb der öffentlichen Verwaltung kann zur Steigerung der Attraktivität derselben beitragen, da dem öffentlichen Dienst Anwerbungstaktiken der freien Wirtschaft, wie z.B. finanzielle Anreize, versagt bleiben. Der vorliegende Beitrag untersucht, inwiefern sich aus dem PSM-Konzept praktischer Nutzen für das Personalmanagement des öffentlichen Dienstes ziehen lässt. Der im Folgenden aufgezeigte Mangel an empirischen Ergebnissen in Deutschland verdeutlicht die Relevanz eines Erkenntnisgewinns hierzulande.</dcterms:abstract>
    <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/48677"/>
    <dc:contributor>Kehrer, Tamiko</dc:contributor>
  </rdf:Description>
</rdf:RDF>
Interner Vermerk
xmlui.Submission.submit.DescribeStep.inputForms.label.kops_note_fromSubmitter
Kontakt
URL der Originalveröffentl.
Prüfdatum der URL
Prüfungsdatum der Dissertation
Finanzierungsart
Kommentar zur Publikation
Allianzlizenz
Corresponding Authors der Uni Konstanz vorhanden
Internationale Co-Autor:innen
Universitätsbibliographie
Nein
Begutachtet
Nein
Diese Publikation teilen