Leuffen, Dirk

Lade...
Profilbild
E-Mail-Adresse
Geburtsdatum
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Berufsbeschreibung
Nachname
Leuffen
Vorname
Dirk
Name
Weiterer Name

Suchergebnisse Publikationen

Gerade angezeigt 1 - 3 von 3
Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Everlooser Union : towards a theory of differentiated integration in the EU

2011, Schimmelfennig, Frank, Leuffen, Dirk, Rittberger, Berthold

While differentiated integration has been a prominent issue of EU policy-making and policy debate for a considerable time, it has been sidelined by integration theory. By the mid-1990s, the British and Danish opt-outs from Economic and Monetary Union and the development of the Schengen regime outside the treaty framework had shown that European integration would not necessarily develop in a uniform manner. Debates about “closer” or “enhanced cooperation” signaled attempts to give differentiated integration constitutional rank. At the same time, the so-called Schäuble-Lamers paper on Kerneuropa (core Europe) by prominent members of the CDU, Germany’s main governing party, triggered an intense policy debate in 1994. Yet the dominant integration theories – intergovernmentalism and supranationalism – continued to debate the causes and conditions of growth rather than differentiation in European integration...

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Parteien und Außenpolitik : eine Analyse des Abstimmungsverhaltens im Auswärtigen Ausschuss des Bundestages; Konferenzbeitrag für die Dritte Offene Sektionstagung Internationale Politik München, 6.-7. Oktober 2011

2011, Leuffen, Dirk, Malang, Thomas

Der Beitrag untersucht die Bedeutung von Parteipolitik im außenpolitischen Entscheidungsprozess. Vor dem Hintergrund der Exekutiv-Dominanz Theorie, wird der parteipolitische Spielraum im Deutschen Bundestag theoretisch und empirisch ausgelotet. Nach der Präsentation eines neuen Hypothesensets über die innenpolitische Dimension der Außenpolitik, wenden wir uns in der empirischen Untersuchung der Frage zu, wie Parteipolitik die Entscheidungen des Auswärtigen Ausschusses des Bundestages beeinflusst. Grundlage der Analyse ist ein Datensatz, der sämtliche Entscheidungen zu Regierungsvorschlägen von 1990 bis 2005 umfasst. Der Beitrag argumentiert, dass außenpolitische Rollenkonzepte zwar einen gewissen Rahmen vorgeben, innerhalb dessen jedoch parteipolitische Varianzen verstärkt zum Tragen kommen. Die Analyse bildet eine Vorstudie zu einem geplanten ausführlicheren Projekt über die Innenpolitik der deutschen Außenpolitik.

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

The Impact of Eastern Enlargement on the Internal Functioning of the European Union ; Why So Much Continuity?

2010, Leuffen, Dirk