Bogen, Steffen

Lade...
Profilbild
E-Mail-Adresse
ORCID
Geburtsdatum
Forschungsvorhaben
Organisationseinheiten
Berufsbeschreibung
Nachname
Bogen
Vorname
Steffen
Name

Suchergebnisse Publikationen

Gerade angezeigt 1 - 10 von 54
Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Topologie des Spielens : Zur Eskalation eines Brettspiels im Welschen Gast

2023-02-20, Bogen, Steffen

Lade...
Vorschaubild
Veröffentlichung

Diagramm, Experiment und die Anschaulichkeit von Theorie : zur Schematisierung der Bewegung bei Galileo Galilei

2017, Bogen, Steffen

How and where do relationships arise that can be rendered diagramma- tically? Do they emerge through the process of human reasoning or through the act of drawing on surface? Or do they unfold in the dynamic processes at play in observable reality? The following article argues that the latter is the case, making recourse to the philosophy of Charles Sanders Peirce. As a case study, it explores Galileo Galilei’s investigation of free-fall motion and examines both printed texts and manuscripts in order to understand how Galilei arrived at his conclusions. While the published diagrams present his results in graphic traditions that date back to the 14th century, Galilei’s handwritten sketches and notes demonstrate the difficult process of hypothesis formation. In these documents we can observe Galilei grappling with adapting the forms of older diagrammatical notation to his experiments. Through close observation of the phenomena in front of him, Galileo tries to comprehend clearly which parameters of motion can be measured and correlated on the inclined plane.

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Das Diagramm als Spiel : Semiotische Entdeckungen im Spielebuch von Alfons dem Weisen (1283 n. Chr.) mit einigen Beobachtungen zu Gudea als Architekt (2000 v. Chr.)

2014, Bogen, Steffen

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Einleitung zum Spiel : vom Spiel zum Buch und über das Diagramm mit Zeitachse wieder zurück

2013, Bogen, Steffen

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Kunst- und Bildwissenschaft neu gemischt : Die Stuttgarter Spielkarten als special object

2022, Bogen, Steffen, Leonhard, Karin

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Das Haus zur Kunkel : mittelalterliche Wandmalereien in Konstanz

2016, Bogen, Steffen, Rucker, Birgit

Im Konstanzer Haus zur Kunkel nahe beim Münster, kann man seltenen Schätzen mittelalterlicher Wandmalerei begegnen. Vielfältige Bildwelten öffnen sich: Man sieht fleißig webende Frauen, Szenen aus dem Parzivalroman und allegorische Darstellungen. Die Bilder geben technikhistorische Einblicke, erzählen amüsante Rittergeschichten und nehmen auf gelehrte Tugendprogramme Bezug. Wer genau hinschauen mag, wird aber auch entdecken, wie die moralischen Lehren durch die Malereien selbst unterlaufen werden. Diese Schatzkammer mittelalterlicher Kunst erschließt ein neuer Führer.

Die von Birgit Rucker und Steffen Bogen verfassten Texte sind im Kontext eines kunsthistorischen Seminars an der Universität Konstanz entstanden. Franz-Josef Stiele-Werdermann hat die Malereien mit Unterstützung von Kulturbüro und Konzilstadt Konstanz erstmals adäquat fotografiert. Entstanden ist eine ebenso anschauliche wie unterhaltsame Einführung in ein originelles Bildprogramm, das über die Stadt und Region hinaus neue Aufmerksamkeit verdient.

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Astrit Schmidt-Burkhardt: Die Kunst der Diagrammatik

2014, Bogen, Steffen

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

Mit Regeln spielen : Bericht aus einer Spielewerkstatt

2018, Bogen, Steffen

Vorschaubild nicht verfügbar
Veröffentlichung

The diagram as board game : Semiotic discoveries in Alfonso the Wise’s Book of Games (1283 CE) - with some observations as to Gudea as Architect (2000 BCE)

2016, Bogen, Steffen

At the end of the thirteenth century, a book about board games was created at the Spanish court of king Alfonso the Wise. The book enjoys a particular reputation because of its unique topic and is considered one of the most important medieval diagram manuscripts. Using letters and images, the book draws up the rules of different board games known at the time. Much of the explanations of the game would be incomprehensible without the accompanying miniatures, which is why this study sets out to explore the board games’ diagrammatic concepts of depiction. Studying the manuscript teaches us not only much about old games but also much about basic operations with diagrams. What in particular becomes apparent is the close connection between board games and diagrams, which is why I would claim that board games can be analysed as diagrams, and diagrams as board games.

Lade...
Vorschaubild
Veröffentlichung

Weltnetzwerke – Weltspiele : Jules Vernes "In 80 Tagen um die Welt"

2013, Dünne, Jörg, Kramer, Kirsten, Bogen, Steffen