KOPS - Das Institutionelle Repositorium der Universität Konstanz

Pathfinder - Full Text or Extending a Purely Relational XQuery Compiler with a Scoring Infrastructure for XQuery Full Text

Pathfinder - Full Text or Extending a Purely Relational XQuery Compiler with a Scoring Infrastructure for XQuery Full Text

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:6edd3143407417cb34c68495619b2011

KLINGER, Stefan, 2010. Pathfinder - Full Text or Extending a Purely Relational XQuery Compiler with a Scoring Infrastructure for XQuery Full Text [Dissertation]. Konstanz: University of Konstanz

@phdthesis{Klinger2010Pathf-6070, title={Pathfinder - Full Text or Extending a Purely Relational XQuery Compiler with a Scoring Infrastructure for XQuery Full Text}, year={2010}, author={Klinger, Stefan}, address={Konstanz}, school={Universität Konstanz} }

2011-03-24T16:09:10Z 2011-03-24T16:09:10Z Pathfinder - Full Text oder Erweiterung eines rein relationalen XQuery Compilers um eine Scoring Infrastructur für XQuery Full Text Pathfinder - Full Text or Extending a Purely Relational XQuery Compiler with a Scoring Infrastructure for XQuery Full Text Klinger, Stefan deposit-license Klinger, Stefan Diese Arbeit demonstriert die Erweiterung des rein algebraischen XQuery Übersetzers Pathfinder um eine Infrastruktur für die implizite Weiterleitung von Bewertungen (score propagation). Diese wird verwendet um, unter Verwendung des PF/Tijah Indexes für die Volltext-Suche, eine Teilmenge von XQuery Full Text, zu implementieren. Es wird gezeigt, dass ein flexibles Rahmenwerk für die implizite score propagation, minimal-invasiv auf dem Pathfinder Übersetzer aufbauend, implementiert werden kann. Die hier beschriebene Implementation eines Prototyps kann mit Funktionen unterschiedlicher Bewertungsmodelle parametrisiert werden, und sollte an unterschiedliche Datenbank- und Volltext-Backends anpassbar sein.<br />Gleichzeitig werden diverse prinzipielle Probleme herausgearbeitet, die sich bei impliziter score propagation stellen. Damit wird auch die Frage gestellt, ob solch ein Ansatz überhaupt sinnvoll ist. Schwächen im Design der XQuery Sprache, die flexiblere Erweiterungen auf Benutzerebene vereiteln, werden beschrieben. eng 2010 application/pdf

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

Diss_Klinger.pdf 201

Das Dokument erscheint in:

deposit-license Solange nicht anders angezeigt, wird die Lizenz wie folgt beschrieben: deposit-license

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto