Kantenkreuzungen in Kreislayouts

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:85fe1cac3713e645a7b76c168cfda030

BAUR, Michael, 2003. Kantenkreuzungen in Kreislayouts

@mastersthesis{Baur2003Kante-518, title={Kantenkreuzungen in Kreislayouts}, year={2003}, author={Baur, Michael} }

Edge Crossings in Circular Layouts Baur, Michael Baur, Michael deposit-license 2003 In einem Kreislayout eines Graphen werden alle Knoten auf dem Rand eines Kreises eingebettet und die Kanten als gerade Linien zwischen den Knoten gezeichnet. Ein wichtiges Kriterium für die Qualität solcher Layouts ist die Anzahl der Kantenkreuzungen. Diese hängt nur von der Reihenfolge der Knoten auf dem Kreis ab, nicht von ihrer exakten Position. Trotzdem ist es im Allgemeinen NP-schwer, zu einem gegebenen Graphen ein Layout mit minimaler Kreuzungsanzahl zu finden.<br /><br />In dieser Arbeit werden Algorithmen vorgestellt, um die Anzahl der Kreuzungen eines Kreislayouts effizient zu berechnen und um Layouts mit relativ wenigen Kreuzungen zu erstellen. Im Vergleich mit anderen bisher benutzen Heuristiken zur Kreuzungsreduzierung sind die präsentierten Algorithmen konzeptionell einfacher, schneller und liefern bessere Layouts. 2011-03-22T17:44:53Z application/pdf deu 2011-03-22T17:44:53Z Kantenkreuzungen in Kreislayouts

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

kreislayouts.pdf 57

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto