KOPS - The Institutional Repository of the University of Konstanz

Raus aus dem Lockdown? : Warum es manchen zu schnell und anderen nicht schnell genug geht

Raus aus dem Lockdown? : Warum es manchen zu schnell und anderen nicht schnell genug geht

Cite This

Files in this item

Checksum: MD5:8d0903eb730f420ee41b04c8ea62614b

DIEHL, Claudia, Felix WOLTER, 2020. Raus aus dem Lockdown? : Warum es manchen zu schnell und anderen nicht schnell genug geht

@techreport{Diehl2020Lockd-51527, series={COVID 19 und soziale Ungleichheit : Thesen und Befunde}, title={Raus aus dem Lockdown? : Warum es manchen zu schnell und anderen nicht schnell genug geht}, year={2020}, number={Policy Paper No. 03}, author={Diehl, Claudia and Wolter, Felix} }

<rdf:RDF xmlns:dcterms="http://purl.org/dc/terms/" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/" xmlns:rdf="http://www.w3.org/1999/02/22-rdf-syntax-ns#" xmlns:bibo="http://purl.org/ontology/bibo/" xmlns:dspace="http://digital-repositories.org/ontologies/dspace/0.1.0#" xmlns:foaf="http://xmlns.com/foaf/0.1/" xmlns:void="http://rdfs.org/ns/void#" xmlns:xsd="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#" > <rdf:Description rdf:about="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/51527"> <dcterms:abstract xml:lang="deu">Vertrauen ist wichtiger als Eigeninteresse: Das zeigt eine OnlineBefragung, die wir von April bis Mai 2020 unter knapp 4800 Teilnehmenden durchgeführt haben. Die Haltung zur Lockerung pandemiebedingter Beschränkungen wird weniger dadurch bestimmt, ob jemand daraus wirtschaftliche oder familiäre Folgen für sich selbst oder die Gesellschaft befürchtet. Vielmehr bringen wahrgenommene Grundrechtseinschränkungen die Befragten dazu, Lockerungen zu fordern. Befragte aus dem Osten Deutschlands und solche, die ohnehin ein geringes Vertrauen in staatliche Institutionen haben, sehen die Eindämmungsmaßnahmen besonders kritisch. Bei der Lockerungsdiskussion geht es also weniger um unterschiedlich starke individuelle Betroffenheit als um das Vertrauen in staatliche Institutionen.</dcterms:abstract> <dc:contributor>Wolter, Felix</dc:contributor> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/43613"/> <dcterms:title>Raus aus dem Lockdown? : Warum es manchen zu schnell und anderen nicht schnell genug geht</dcterms:title> <dc:date rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2020-10-29T13:05:29Z</dc:date> <dc:language>deu</dc:language> <dspace:hasBitstream rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/51527/3/Diehl_2-yy78azpeqxvu3.pdf"/> <dcterms:rights rdf:resource="https://rightsstatements.org/page/InC/1.0/"/> <foaf:homepage rdf:resource="http://localhost:8080/jspui"/> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/43613"/> <dc:creator>Wolter, Felix</dc:creator> <dspace:isPartOfCollection rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/34"/> <dcterms:issued>2020</dcterms:issued> <bibo:uri rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/handle/123456789/51527"/> <dc:contributor>Diehl, Claudia</dc:contributor> <void:sparqlEndpoint rdf:resource="http://localhost/fuseki/dspace/sparql"/> <dcterms:hasPart rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/bitstream/123456789/51527/3/Diehl_2-yy78azpeqxvu3.pdf"/> <dcterms:available rdf:datatype="http://www.w3.org/2001/XMLSchema#dateTime">2020-10-29T13:05:29Z</dcterms:available> <dc:rights>terms-of-use</dc:rights> <dcterms:isPartOf rdf:resource="https://kops.uni-konstanz.de/rdf/resource/123456789/34"/> <dc:creator>Diehl, Claudia</dc:creator> </rdf:Description> </rdf:RDF>

Downloads since Oct 29, 2020 (Information about access statistics)

Diehl_2-yy78azpeqxvu3.pdf 34

This item appears in the following Collection(s)

Search KOPS


Browse

My Account