Symptomattributionsstile bei Hypochondrie

Cite This

Files in this item

Files Size Format View

There are no files associated with this item.

BAILER, Josef, Tobias MÜLLER, Michael WITTHÖFT, Carsten DIENER, Daniela MIER, Julia OFER, Fred RIST, 2013. Symptomattributionsstile bei Hypochondrie. In: Psychotherapeut. 58(6), pp. 552-559. ISSN 0935-6185. eISSN 1432-2080. Available under: doi: 10.1007/s00278-013-1014-4

@article{Bailer2013-11-22Sympt-45672, title={Symptomattributionsstile bei Hypochondrie}, year={2013}, doi={10.1007/s00278-013-1014-4}, number={6}, volume={58}, issn={0935-6185}, journal={Psychotherapeut}, pages={552--559}, author={Bailer, Josef and Müller, Tobias and Witthöft, Michael and Diener, Carsten and Mier, Daniela and Ofer, Julia and Rist, Fred} }

Rist, Fred Ofer, Julia Diener, Carsten Bailer, Josef Hintergrund:<br />Obwohl somatische Symptomattributionen für kognitiv-behaviorale Erklärungsmodelle und Behandlungskonzepte der Hypochondrie von zentraler Bedeutung sind, wurden Symptomattributionsstile bislang kaum an hypochondrischen Patienten untersucht. Ist der somatische Attributionsstil tatsächlich spezifisch mit Hypochondrie und dem für diese Patienten typischen „doctor shopping“ assoziiert?<br /><br />Patienten und Methoden:<br />Es wurden 88 hypochondrische, 52 depressive und 52 gesunde Personen mit dem Symptominterpretationsfragebogen, verschiedenen Symptomskalen sowie 2 strukturierten klinischen Interviews zur Erfassung von Hypochondrie und anderen psychischen Störungen (nach DSM-IV) untersucht.<br /><br />Ergebnisse:<br />Somatische Symptomattributionen waren spezifisch mit Hypochondrie und normalisierende Attributionen generell mit niedriger Krankheitsangst assoziiert. In multiplen Regressionsanalysen leisteten v. a. der somatische Attributionsstil und die Summe somatoformer Beschwerden bedeutsame Beiträge zur Vorhersage der Krankheitsangstintensität (R<sup> 2</sup> = 0,69) und der Anzahl konsultierter Ärzte (R <sup>2</sup> = 0,48).<br /><br />Schlussfolgerung:<br />In der kognitiv-behavioralen Behandlung von Krankheitsangst sollten Patienten auch dazu angehalten werden, normalisierende statt somatisierender Erklärungen für körperliche Störungen zu entwickeln. Bailer, Josef 2019-04-17T12:08:12Z Mier, Daniela Müller, Tobias Witthöft, Michael Rist, Fred Mier, Daniela 2019-04-17T12:08:12Z 2013-11-22 Müller, Tobias Symptomattributionsstile bei Hypochondrie Witthöft, Michael Ofer, Julia deu Symptom attribution style in hypochondriasis Diener, Carsten

This item appears in the following Collection(s)

Search KOPS


Browse

My Account