Graphenzeichnen mit hardwarebeschleunigter MDS

Zitieren

Dateien zu dieser Ressource

Prüfsumme: MD5:46edcdaf47f2b739e01086cf15614b59

KAISER, Daniel, 2011. Graphenzeichnen mit hardwarebeschleunigter MDS

@mastersthesis{Kaiser2011Graph-18736, title={Graphenzeichnen mit hardwarebeschleunigter MDS}, year={2011}, author={Kaiser, Daniel} }

Graph Drawing Using Hardware Accelerated MDS Kaiser, Daniel 2011 Diese Masterarbeit behandelt die kombinierte Multidimensionale Skalierung (kombinierte MDS), ein Verfahren zum Zeichnen von Graphen, welches Pivot-MDS mit der ausgedünnten Stressmajorisierung verknüpft. Dabei wird das von Pivot-MDS generierte Layout, welches sich sehr effizient berechnen lässt, als Initiallayout für die ausgedünnte Stressmajorisierung verwendet. Dieses Initiallayout reduziert zum einen die Wahrscheinlichkeit der Stressmajorisierung, in lokalen Minima der Stressfunktion zu enden, zum anderen reduziert es die Anzahl von Iterationen, welche die Stressmajorisierung benötigt, um ein gutes Layout zu finden.<br /><br />Diese Kombination führt zu einem laufzeiteffizienten Verfahren, welches beim Zeichnen von Graphen hochwertige Ergebnisse liefert. Weiter wird eine eigene parallelisierte Implementierung der kombinierten MDS vorgestellt, welche die Hardwarebeschleunigung der Grafikkarte nutzt. Diese Implementierung erreicht im Vergleich zu effizienten Implementierungen anderer Verfahren gute Laufzeiten und Ergebnisse. Ferner bietet diese Implementierung die Möglichkeit, zusätzlich zu zweidimensionalen auch dreidimensionale Graphenlayouts zu erstellen, welche mittels eines eigens erstellen Programms visualisiert werden können. deu deposit-license Graphenzeichnen mit hardwarebeschleunigter MDS 2012-03-05T07:19:56Z 2012-03-05T07:19:56Z Kaiser, Daniel

Dateiabrufe seit 01.10.2014 (Informationen über die Zugriffsstatistik)

masterarbeit_kaiserd.pdf 90

Das Dokument erscheint in:

KOPS Suche


Stöbern

Mein Benutzerkonto